Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Musiker und Bands bereichern die Veranstaltungen im Mai mit ihrem Können und zeigen dabei ihre Vielfalt Image 1
Anzeigen

Michaela Ansey von der IG „Brühl Rockt!“ (2. von links) mit ihrer Band Die Rockgören. Bild: zVg

ANZEIGE

Brühler Genusswochen 2022: „Ein Startschuss für viele schöne Momente“ Musiker und Bands bereichern die Veranstaltungen im Mai mit ihrem Können und zeigen dabei ihre Vielfalt

16.05.2022

Die Brühler Genusswochen betreffen nicht nur die Kulinarik, sondern zeigen auch die musikalische Vielfalt der Stadt. Ob Rock, Pop, Jazz, Blues, Alternative oder Irish Folk – viele Musiker und Bands aus unterschiedlichen Genres haben sich mit anderen Akteuren der Stadt zusammengetan und gemeinsame Konzepte entwickelt.

Betten Meyers GmbH

Bei verschiedenen Veranstaltungen bilden so Kulinarik und Musik ein harmonisches Duo. Dabei geholfen hat die 2019 gegründete Interessengemeinschaft „Brühl Rockt!“. Ihr Ziel: „Für die städtische Musikszene stark machen und durch Musik Gutes bewirken“.

Deutsches Rotes Kreuz e.V.

Potenzial zeigen

Die erste gemeinsame Aktion der IG: ein Flashmob auf dem Brühler Weihnachtsmarkt 2019. Im letzten Jahr folgte das Benefiz-Open-Air im Rathaus-Innenhof zugunsten des Kinderschutzbundes Ortgruppe Brühl und des Vereins Brühler Samtpfotenhilfe. Neben jährlich stattfinden Konzerten gibt es regelmäßige Stammtisch-Treffen. Inzwischen zählt die Gemeinschaft bereits 80 Mitglieder. Beim Austausch der Brühler Musiker wurde schnell klar, dass das Potenzial nicht nur einmal im Jahr gezeigt werden sollte. „Ich hatte dann die Idee, Genuss und Musik miteinander zu verbinden und führte Gespräche mit Gastronomen und Interessenten“, sagt Michaela Ansey von der IG.

Im Austausch mit dem Veranstaltungsmanagement der Stadt Brühl sei dann alles recht schnell gegangen. „Es bot sich die einmalige Gelegenheit, die Genusswochen mit der Musik aus der IG zu vereinen. Zwar geballt und nicht, wie von mir angedacht, über das ganze Jahr hinweg, aber wir sehen es als Startschuss für noch viele schöne Momente“, so die Brühlerin.


"Für den Nachwuchs plant die IG „Brühl Rockt!“ ein Event 2023"


Die Musiker Lars Hartke und Siegfried Schwedux-Waskow von „SoleSax“ sind am 19. Mai am Kaiserbahnhof zu hören. Bild: zVg
Die Musiker Lars Hartke und Siegfried Schwedux-Waskow von „SoleSax“ sind am 19. Mai am Kaiserbahnhof zu hören. Bild: zVg

Neuer Cocktail

Die Rockgören traten etwa jüngst im „Hollywood“ auf, mit dessen Gastronom die Musiker eigens einen Cocktail für die Brühler Genusswochen entwickelt haben. Duos wie Chris de Wolf oder Sole- Sax spielten bereits auf den Märkten der Stadt. Außerdem gibt es mal es ein Candle-Light-Dinner mit Jazzmusik, mal Musik von der Westernhagen-Coverband Geiler is Schon in der „Balthasar-Speiserei“. „Da uns die Nachwuchsförderung sehr am Herzen liegt, unterstützen wir auch Jugendbands und planen ein ganz besonderes Event im kommenden Jahr. Mehr wird nicht verraten“, sagt Ansey.
 

Weitere Infos

Wer die IG kennenlernen oder selbst Mitglied werden möchte, sollte auf der Homepage vorbeischauen:

» www.bruehl-rockt.de