Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Durch eine aktiv gelebte Kreislaufwirtschaft werden große Mengen Strom für die Öffentlichkeit erwirtschaftet Image 1
Anzeigen

Standort AVEA Müllheizkraftwerk Leverkusen. Bild: Avea

ANZEIGE

Kommunale Abfallwirtschaft mit Zukunft Durch eine aktiv gelebte Kreislaufwirtschaft werden große Mengen Strom für die Öffentlichkeit erwirtschaftet

10.06.2022

Vor 20 Jahren gründeten der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) und die Stadt Leverkusen die AVEA GmbH & Co. KG als kommunales Entsorgungsunternehmen für die Region. Das Entsorgungsgebiet der AVEA erstreckt sich über eine Fläche von 1.430 km² und umfasst den Rheinisch-Bergischen und den Oberbergischen Kreis sowie die Stadt Leverkusen. Insgesamt ist die AVEA für über 715.000 Menschen aus 22 Städten und Gemeinden mit ihrer großen Anlagenpalette und Logistik im Einsatz.

Primärrohstoffe schützen.

Die AVEA versteht die strategische Ausrichtung eines modernen Abfallunternehmens als ganzheitliches Behandlungs- sowie Entsorgungskonzept und steht bereits für eine aktiv gelebte Kreislaufwirtschaft. Schon heute gewinnt das Unternehmen Strom, Fernwärme sowie Rostasche aus der Abfallverbrennung, erzeugt Biogas aus der Bioabfallsammlung, verarbeitet Grünschnitt zu Kompostprodukten und schützt so Primärrohstoffe.


"AVEA betreibt Abfallwirtschaft mit Nachhaltigkeit für die Region"


39.000 Megawatt Jahresertrag.

Die technischen Anlagen zur thermischen Behandlung des Restabfalls im Müllheizkraftwerk Leverkusen und die Vergärung von Biomasse im Entsorgungszentrum Leppe in Lindlar ermöglichen eine Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. In Zahlen erzielt das Müllheizkraftwerk einen Jahresertrag von 39.000 Megawatt, die Vergärungsanlage 8.000 Megawatt. Auf diese Weise versorgt die AVEA schon rund 20.000 Leverkusener Haushalte mit Strom. Die zentrale Lage des Müllheizkraftwerkes ermöglicht auch die Abgabe von Wärme aus dem Verbrennungsprozess in das Fernwärmenetz. Diese ressourcenschonende Wärme wird an rund 5.000 Haushalte sowie eine Vielzahl öffentlicher Einrichtungen in der Stadt Leverkusen geliefert.

Energie aus der Sonne.

Auch beim eigenen Energieverbrauch setzt die AVEA in Form von Solarenergie auf erneuerbare Energie und trägt durch die Nutzung geeigneter Dachflächen mit Photovoltaikanlagen zur Erzeugung bei. Die insgesamt drei Photovoltaikanlagen erzielen eine Jahresleistung von 230.000 KWh und ermöglichen eine zusätzliche Stromeinspeisung ins öffentliche Stromnetz.

Zirkuläre Wertschöpfung im Vordergrund.

Darüber hinaus hat sich die AVEA über die Jahre weiterer Aufgabenfelder angenommen und widmet sich verstärkt der Nachhaltigkeit. So wird die zirkuläre Wertschöpfung in Zukunft immer stärker in den Vordergrund gestellt werden müssen. Dieser Verantwortung stellt sich die AVEA Unternehmensgruppe auch in Zukunft mit Zuverlässigkeit für Mensch und Umwelt auf höchstem Niveau.

Durch eine aktiv gelebte Kreislaufwirtschaft werden große Mengen Strom für die Öffentlichkeit erwirtschaftet Image 2

AVEA GmbH & Co. KG
Im Eisholz 3
51373 Leverkusen
Tel.: 0214/8668-0
Fax: 0214/8668-117
www.avea.info
 


AVEA GmbH & Co. KG