Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Einige Banken verlangen inzwischen mehr Eigenkapital. Bild: v.poth/stock.adobe.com

ANZEIGE

Kreditfinanzierung funktioniert Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden

2.04.2021

Bereits jetzt mangelt es vielerorts an benötigtem Wohnraum. Verfügbare Flächen, die bebaut werden können, sind rar. Die Grünen entschieden gemeinsam mit der SPD im Hamburger Bezirk Nord, dass in Zukunft keine frei stehenden Einfamilienhäuser mehr entstehen sollen. Vielmehr müssten vorhandene Flächen so effektiv und kompakt wie möglich bebaut werden. Verdichtung als Ziel. Das sorgte bundesweit für Diskussionen. Roland Kampmeyer hält diese mit Blick auf Köln allerdings für eine Phantomdiskussion. „Wenn ich mir das Stadtgebiet anschaue, wo hier Einfamilienhäuser stehen, dann müssen wir in Köln nicht länger darüber diskutieren“, so Kampmeyer. Natürlich gebe es diese Wohnform in mehr ländlich geprägten Randgebieten der Stadt und in den Kreisen um Köln herum, wo sie auch Sinn mache. „Aber wir wollen jetzt nicht anfangen, in der Kölner Innenstadt welche zu bauen. Das wäre gar nicht möglich.“

PSD Bank West eG

Vorhandener Wohnraum muss effektiv genutzt werden

Die Experten sind sich einig, dass das Angebot frei stehender Einfamilienhäuser bereits seit Jahren begrenzt ist – und sich auch in Zukunft nichts ändern wird. Anders als in der Modebranche, wo Unternehmen in kurzer Zeit auf die Nachfrage ihrer Kunden reagieren und die gewünschten Kleidungsstücke herstellen können, könnten die Menschen auf dem Wohnimmobilienmarkt nur das nachfragen, was überhaupt verfügbar ist. „An einem Ort oder in einer Region, in der kein Einfamilienhaus angeboten wird, wird auch niemand mit einem Schild durch die Straße laufen und ein Einfamilienhaus fordern“, so Kampmeyer. Auch Matthias Wirtz von der KSK-Immobilien GmbH hält die Diskussion für wenig zielführend. Wichtiger sei es, sich um die bereits vorhandenen Einfamilienhäuser zu kümmern, sie effektiv zu nutzen und wenn möglich Umzugsketten zu schaffen. Denn vor allem an letzterem mangele es. „Es gibt alte Menschen, die im Umland in Einfamilienhäusern auf großen Wohnflächen leben und bereit wären, diese für eine andere Familie freizumachen. Doch es mangelt an altersgerechten Alternativen“, so Wirtz. Ziel müsse es daher sein, solche Alternativen zu schaffen, um die dadurch frei werdenden Flächen besser nutzen zu können.

Nachfrage für größere Wohnungen steigt

Zumal wegen der Coronapandemie bei vielen Menschen die Frage im Vordergrund steht, wie eine Immobilie in Zeiten von Homeoffice und Homeschooling genutzt werden kann. Vor allem, wenn mehrere Personen gleichzeitig tätig sind. Die Folge: Die Preise für größere Wohnungen sind laut der Teilnehmer deutlich angestiegen. Familien, die früher beispielsweise nur drei Zimmer brauchten, wollen nun eine Wohnung mit vier Zimmern, um flexibel arbeiten zu können. „Wir haben einen höheren Flächenbedarf, der jetzt noch zusätzlich auf dem leeren Immobilienmarkt nachgefragt wird. Und das im Schwerpunkt von den besser Verdienenden“, so Kampmeyer. Schließlich hätten Arbeitskräfte, die etwa in der Produktion oder im Verkauf tätig sind, erst gar nicht die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Und vermutlich auch nicht die nötigen finanziellen Mittel, um sich eine solche Wohnung leisten zu können. Die Experten gehen davon aus, dass in den kommenden drei bis fünf Jahren die Preise in diesem Segment weiter ansteigen werden. Auch in Köln. Denn der Wunsch nach flexiblen Arbeitsmöglichkeiten werde auch nach der Pandemie weiter bestehen bleiben – und weitere Familien dazu bringen, ihr Leben in der Großstadt gegen ein Leben im Umland einzutauschen.


Wohnprojekte in der Region

Nine.Homes – Townhouses in Köln-Klettenberg
         

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 2

In bester Lage von Klettenberg entstehen neun großzügige Stadthäuser auf einer gemeinsamen Tiefgarage als Wohnungseigentümergemeinschaft. Wohnflächen bis 156 m² zzgl. Kellerfl ächen bis 56 m² schaffen viel Raum. Nachhaltig, hochwertig, individuell – das perfekte Wohnerlebnis. Vertriebsstart ist Mitte April. Jetzt für eine exklusive Vorabinformation vormerken lassen.
        
      

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 3

0221/280646464
www.interhouse.de
      


Hochwertige Wohnungen in NiehL
     

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 4

Hochwertige Neubauwohnungen mit zwei oder drei Zimmern und 46 bis 110 m² Wohnfläche in attraktiver Lage von Niehl. Teilweise mit Blick auf den Rhein oder im Erdgeschoss mit Terrasse und Gartenanteil. KfW-55-Standard und bivalentes Heizungssystem. Perfekte Raumhöhen von 2,60 bzw. 2,70 Meter im Staffelgeschoss. Die Fertigstellung ist für Anfang 2023 geplant.
     

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 5

0221/9216420
www.niehler-damm.de
    


Wohnen mit Aussicht – Moderne Kettenhäuser am Zülpicher See
       

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 6

Beim exklusiven Neubauprojekt, das voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt wird, entstehen sieben Einfamilienhäuser ab 385.000 Euro Kaufpreis. Der Grundriss verteilt sich auf zwei Vollgeschosse mit 122 m² bis 148 m² Wohnfläche auf vier Zimmer. Küche, Diele, Bad, Gäste-WC sowie Terrasse – kann individuell angepasst werden. Sie haben Interesse? Sprechen Sie uns an!
       

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 7

02251/175231
www.s-finanz-euskirchen.de
 


Weiler Höfe: Urban und Grün – Jetzt vormerken lassen
   

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 8

Im Kölner Veedel Volkhoven/Weiler entsteht ein neues, innovatives Wohnquartier: die Weiler Höfe. Auf einer Fläche von 45.000 m² baut die DORNIEDEN Gruppe mit ihren Unternehmen DORNIEDEN Generalbau und VISTA Reihenhaus attraktive Reihen- und Doppelhäuser im KfW-55-Standard mit Wohnfl ächen von 110 bis 156 m². Zu den innovativen Angeboten am Damiansweg zählen Smarthome-System, Quartiers-App, Paketstation sowie E-Bike-Sharing.
      

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 9

02161/93094567
www.dornieden-gruppe.com
  


Schön Wohnen im Kölner Süden
      

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 10

AMELIS entwickelt in Rondorf ein Neubaugebiet mit circa 1.300 Wohneinheiten in verschiedenen Wohnquartieren. 30 Prozent der Wohneinheiten werden als öffentlich geförderte Wohnungen entwickelt. Das Projekt umfasst die Verbesserung der Verkehrssituation im Kölner Süden sowie die Optimierung der Nahversorgung und der sozialen Infrastruktur in Rondorf.
   

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 11

+49221/98747332
www.amelis-koeln.de 
    


Am Birkenhang 8 in Wesseling – Nur noch wenige Einheiten Verfügbar
     

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 12

„Am Birkenhang 8“ entstehen elf Komfort-Wohnungen im hinteren Bereich des Rheintalquartiers in Wesseling. Die vier noch verfügbaren Wohnungen bieten Ihnen zwei oder drei Zimmer, Wohnflächen zwischen circa 58 und 79 m², Aufzug, Fußbodenheizung, elektrische Rollläden, KfW-55-Standard u.v.m. Genießen Sie auf den geräumigen Balkonen die Aussicht ins Grüne.
       
     

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 13

0221/42914240
wesseling@koelnreal-makler.de
       


Rheinquartier 662 – Geniessen sie die direkte Lage am Rhein
     

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 14

Das absolute Highlight dieses Neubauprojektes ist die direkte Rheinlage, die sich auch im Namen des Bauvorhabens widerspiegelt – denn es entsteht auf Höhe des Rheinkilometers 662. Mit der optisch ansprechenden und gleichzeitig energiesparenden Ausstattung ist Ihr neues Zuhause nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für Ihr Nachhaltigkeitsempfinden.

        

Das klassische Einfamilienhaus könnte wegen Flächenknappheit zum Auslaufmodell werden Image 15

0221/1794940
www.ksk-immobilien.de