Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises hilft den Firmen in der Region über viele Kanäle Bild: Elena Engels

ANZEIGE

Service für den Standort Die Wirtschaftsförderung des Kreises unterstützt die ansässigen Unternehmen vielfältig – Die Experten stehen für Fragen zur Verfügung

25.03.2021

Die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises ist ein zentraler Ansprechpartner für die Themen des Standortes. Ihr Ziel ist es, Unternehmen zu unterstützen, Arbeitsplätze zu sichern und die Region nachhaltig zu stärken. Sie nimmt eine zentrale Rolle an der Schnittstelle zwischen Verwaltung und Wirtschaft ein. Dabei richtet sich die Wirtschaftsförderung mit ihrem breiten Dienstleistungsangebot sowohl an Unternehmen als auch an Privatpersonen. Um für diese Zielgruppen das bestmögliche Angebot bieten zu können, agiert sie in enger Zusammenarbeit und in Ergänzung zu den kommunalen Wirtschaftsförderungen, der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit, der Technischen Hochschule Köln, Campus Gummersbach und vielen weiteren regionalen Partnern.

Kreissparkasse Köln

Passende Förderung

Zu den klassischen Aufgaben gehört die spezifische Beratung und Recherche nach passenden Fördermöglichkeiten. Neben Unternehmen, die sich weiterentwickeln wollen, nutzen viele Menschen bei der Wirtschaftsförderung beispielsweise das Angebot des Bildungsschecks, mit dessen Hilfe berufliche Weiterbildungen in Höhe von bis zu 500 Euro bezuschusst werden. Weitere bedeutende Handlungsfelder sind unter anderem das Standortmarketing und die Fachkräftegewinnung. Mit dem „FachKraftWerk Oberberg“ unterstützt die Wirtschaftsförderung, gemeinsam mit elf weiteren Partnern, die oberbergischen Unternehmen bei der besonderen Suche nach Auszubildenden und Fachkräften. Die Wirtschaftsförderung kümmert sich ebenfalls intensiv um die Unternehmen der Kunststoffwertschöpfungskette durch die Kunststoffinitiative Oberberg KIO e. V. (www.kio-oberberg.de) und auch bei Fragen zur Existenzgründung stehen Experten zur Verfügung. Eine besondere Herausforderung für die kommenden Jahre ist die Weiterentwicklung Oberbergs zu einem zukunftsträchtigen Wirtschaftsstandort mit den Schwerpunkten des nachhaltigen Wirtschaftens, der Digitalisierung sowie der möglichst optimalen Vernetzung.
  

Zum Titel

Die Wirtschaftsförderung des Kreises unterstützt die ansässigen Unternehmen vielfältig – Die Experten stehen für Fragen zur Verfügung Image 2

Zehn Flüchtlinge mit schlechten schulischen Voraussetzungen hat Wolfgang Oehm, geschäftsführender Gesellschafter der ONI-Wärmetrafo in Lindlar, zu qualifizierten Mitarbeitern ausgebildet – mit einer Erfolgsquote von 100 Prozent. Die frisch gebackenen Fachkräfte wollen im Unternehmen weiterarbeiten und werden ihm wohl ein Leben lang dankbar für diese Chance sein.