Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Smartphones helfen, die Distanz zu Freunden und Familie zu überbrücken. Mit Videoanrufen können die Liebsten live auf dem Bildschirm gesehen werden Bild: StockPhotoPro/stock.adobe.com

ANZEIGE

Was hilft gegen die Einsamkeit im Alter? Digitale Begleiter überwinden nicht nur während der Coronapandemie Social Distancing

27.07.2021

Einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zufolge leben in Deutschland rund 39 Prozent der über 65-Jährigen in einem Einpersonenhaushalt. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Alleinstehenden an. Viele dieser Menschen haben keine in der Nähe lebenden Familienmitglieder, zahlreiche Senioren verfügen zudem über keinen Internetanschluss. Die soziale Interaktion findet daher hauptsächlich persönlich und außerhalb der eigenen Wohnung statt. Hobbys, Reisen und eine aktive Freizeitgestaltung sorgen dafür, dass Senioren nicht vereinsamen. All diese Aktivitäten waren und sind in der Coronapandemie jedoch nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.

POTYKA Brillen & Akustik

Teilhabe am Leben ist wichtig

Um nicht im Social Distancing zu verharren, ist das Smartphone ein geeignetes Mittel, die Distanz zu Familie und Freunden zu überwinden und persönliche Kontakte durch virtuelle auszugleichen. Mehr als 65 Prozent der Befragten der Seniorenstudie 2020 „Smart im Alltag“ im Auftrag eines Telekommunikationsunternnehmens gaben an, dass die Coronapandemie gezeigt habe, wie wichtig digitale Teilhabe sei. Gerade ältere Smartphonenutzer empfinden die Möglichkeiten virtueller Kommunikation während der Einschränkungen physischer sozialer Begegnungen als besonders wertvoll. Zu den wichtigsten Kommunikationsmöglichkeiten dank Smartphones zählen soziale Netzwerke wie Facebook, Messengerdienste wie WhatsApp und die Videotelefonie. Die Smartphone-Nutzung und die neuen Kommunikationsformen werden von den Senioren allerdings noch nicht als normal empfunden.


"Viele Senioren halten nur über das Handy Kontakt zur Familie"


Smartphones für die Zielgruppe 65 plus

Ein österreichische Unternehmen hat Smartphones, Apps und Handys entwickelt, die auf Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe 65 plus zugeschnitten sind. Diese Handys zeichnen sich durch eine einfache Handhabung, besonders große Bedienfelder (Icons), vorkonfigurierte Apps, einen praktischen Notrufknopf und lange Akkulaufzeiten aus. Alle Geräte werden mit Trainingsbuch und Bedienungsanleitung ausgeliefert. (mit djd)