Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Bild: Adobestock/temp-64GTX

ANZEIGE

Warum E-Autos so schnell beschleunigen Verbrenner haben an der Ampel das Nachsehen

5.07.2021

Im Straßenverkehr gelten E-Autos als enorm spurtstark. Selbst kleine Modelle ziehen Verbrennern an der Ampel davon. Doch wie kommt das? „Das liegt einfach daran, dass das maximal verfügbare Drehmoment eines Elektromotors beim Beschleunigen aus dem Stand nahezu komplett verfügbar ist“, erklärt Andreas Richter vom Competence-Center Elektromobilität der Expertenorganisation Dekra.

Keine Kupplungs- oder Schaltzeit

Im Vergleich zum konventionellen Motor gebe es lediglich geringe Trägheitsmomente sowie weder ein Turboloch noch eine Kupplungs- und Schaltzeit. Um eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen, sind allerdings viele Elektrofahrzeuge auf eine bestimmte Geschwindigkeit abgeregelt. Selbst mit einem recht schwachen Motor ist mit einem Elektroauto das zügige Fahren im Stadtverkehr sehr gut möglich. Wer allerdings häufig auf der Landstraße oder der Autobahn mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sein will, sollte bei der Auswahl des elektrisch angetriebenen Fahrzeugs genau auf die Leistungsdaten schauen, wenn das Auto in diesen Situationen noch eine gute Beschleunigung erlauben solle, gibt der Dekra-Experte zu bedenken. (mit Material von dpa)