Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Rhein-Sieg-Bonn

Anzeigen
ANZEIGE

Flora und Fauna zum Staunen: Die Wahner Heide sowie der Natursteig Sieg sind beliebte Ausflugsziele

Steppenähnlich oder sumpfig – Wandern durch die Region ist abwechslungsreich Foto: O.M./stock.adobe.com

Zwei Flüsse sind Namensgeber für die Region: der Rhein und die Sieg. Beide rahmen sie eines der größten Naturschutzgebiete ein, die Nordrhein-Westfalen zu bieten hat. Die Wahner Heide – die sich von Rath-Heumar bis Siegburg erstreckt und von Porz-Lind bis Rösrath – sowie das Siegtal, das bis in den Westerwald hineinreicht und insgesamt 200 Kilometer an Wanderwegen hat. Diese sind mal mystisch oder atemberaubend, eng und verschlungen, gehen weit über Felder und Wiesen, aber führen auch durch Wälder und Täler. Vorbei an verlassenen Burgen und romantischen Dörfchen zeigen sie, wie schön die Natur vor der eigenen Haustür ist. Dort können Besucher wandern, reiten, radfahren, Geschichte erleben und eine vielfältige sowie artenreiche Flora von steppenähnlichen Verhältnissen bis zu Sumpfgebieten entdecken.

700 Tierarten

Die Wahner Heide erstreckt sich östlich von Köln und nimmt eine Fläche von 177 Quadratkilometern ein. Es gibt dort circa 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Eine ihrer Besonderheiten: Mitten in dieser Landschaft liegt der Flughafen Köln/Bonn. Er wurde auf einem aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg übrig gebliebenen Truppenübungsplatz gebaut. Die höchstenn Punkte der Wahner Heide sind der 134 Meter hohe Telegraphenberg und der Fliegenberg, der fast ebenso hoch ist. Von beiden haben die Besucher einen weitläufigen Blick über die Heidelandschaft, zum Teil bis ins Siebengebirge.

Nachhaltiger Tourismus

Der Natursteig Sieg ist ein 2011 eröffneter Fernwanderweg, der in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf 196,4 Kilometern Länge unter anderem durch den Rhein-Sieg-Kreis und den Landkreis Altenkirchen führt. Er beginnt in Wolsdorf und verbindet Städte an der Sieg bis zum Bahnhof Mudersbach. Idyllische Auen und historische Sehenswürigkeiten wechseln sich ab. Von Kanuten über Bogenschützen, bis zu Anglern und Lama-Liebhabern – die Region zeigt auch durch ihre Freizeitangebote, wie vielseitig sie ist. Den Verantwortlichen ist dabei sehr wichtig, dass das Gleichgewicht zwischen Natur und Freizeitgestaltung erhalten bleibt.

Caritasverband Rhein-Sieg e.V.

Foto: André Weimar
Foto: André Weimar

Foto: Alexander Roll
Foto: Alexander Roll
zurück zur Übersicht 50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis
Datenschutz