Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Ressourcen sichern, Umwelt und Klima schützen: nachhaltiges Engagement „Aus der Region – für die Region“. Ein Paradebeispiel ist das Projekt „Bergisch Massiv“ Image 1
Anzeigen

Ein Bereich von „Bergisch Massiv“ umfasst den Holzbau. Dabei entstehen Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft durch Unternehmen der Region. Bild: arcus Treppen GmbH

ANZEIGE

„Gemeinsam schaffen wir mehr“ Ressourcen sichern, Umwelt und Klima schützen: nachhaltiges Engagement „Aus der Region – für die Region“. Ein Paradebeispiel ist das Projekt „Bergisch Massiv“ von ZebiO

24.03.2022

Bereits seit 2002 bündeln im Oberbergischen Kreis engagierte Akteure unterschiedlicher Branchen ihre Kräfte im Unternehmensnetzwerk ZebiO e. V. Der gemeinnützige Verein ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und entwickelt in der Region – gemeinsam mit Dritten – interessante, nachhaltige Projekte im Bereich Energieeffizienz, erneuerbare Energien sowie Umwelt- und Klimaschutz, heißt es seitens des Vereins.

Innovative Ideen

Das lebendige Netzwerk mit Mitgliedern aus allen Bereichen der Gesellschaft setzt Maßstäbe für Energieeffizienz und Energieeinsparung sowie für den Einsatz und die Verbreitung erneuerbarer Energien. Eines der Ziele des gemeinnützigen Vereins: Die Ausschöpfung der fossilen Energieträger soll reduziert werden, um Ressourcen für nachfolgende Generationen zu sichern. Deshalb strebt der ZebiO e. V. die Förderung einer bezahlbaren, regionalen Energieversorgung beispielsweise aus Bioenergie und anderen erneuerbaren Energien an. Darüber hinaus möchte der Verein Energieeinsparpotenziale sowohl in der Industrie als auch in privaten Haushalten aufzeigen und konsequent nutzen. Dabei ist die Entwicklung innovativer Ideen gefragt, deren Umsetzung das Netzwerk vorantreibt.


"Gute Lösungen werden von ZebiO bekannt gemacht – Nachahmung erwünscht"


Produkte aus heimischen Hölzern

Ein Vorzeigeprojekt wurde im Jahr 2020 von ZebiO unter der Marke „Bergisch Massiv“ ins Leben gerufen. Unter dem Slogan „Regional angebaut – lokal gefertigt“ bieten ansässige Unternehmen Naturholzprodukte aus heimischen Laubhölzern an. Das Angebot erstreckt sich über die Bereiche Holzbau, Möbel, Brennstoffe und Dekorationen. Für den ZebiO e. V. ist dabei kennzeichnend, dass alle Akteure mit diesem Projekt neue Wege der Wertschöpfung gehen: „Ressourcen aus den Forstgebieten der Region werden ausschließlich von lokalen Handwerksbetrieben weiterverarbeitet und anschließend als Produkte regional vertrieben“, heißt es in Bezug auf das Projekt „Bergisch Massiv“. Als Ziel hat man sich gesetzt, eine nachhaltige Forstwirtschaft zu etablieren und die gesamte Ernte effizient zu nutzen.

Ein Projekt, viele Vorteile

Die Vorzüge des Projekts „Bergisch Massiv“ liegen auf der Hand. Mit dem Netzwerk werden die regionalen Unternehmen unterstützt. Auf Grund der kurzen Transportwege wird möglichst wenig CO2 ausgestoßen. Darüber hinaus dienen die langlebigen Holzprodukte selbst der CO2-Speicherung. Natürlich kann sich auch die Qualität der Produkte sehen lassen – zum Beispiel unter dem Motto „vom Lieblingsbaum zum Lieblingsmöbel“. In regionaler Produktion entstehen individuelle und auf Maß gefertigte Qualitätsprodukte. Realisiert wird das alles mit Holz aus nachhaltiger regionaler Forstwirtschaft. Deshalb wird in Bezug auf das Projekt Bergisch Massiv betont: „Die Produktion von Holz verbraucht wenig Ressourcen. Und der nachwachsende Rohstoff Holz ersetzt die Verwendung von umweltschädlichen Wertstoffen wie Kunststoff.“ Deshalb gilt für „Bergisch Massiv“ das Fazit: ein Projekt, viele Vorteile!

Bereichsübergreifende Zusammenarbeit

Der ZebiO e. V. möchte seinen Leitspruch „Gemeinsam schaffen wir mehr“ auch in Zukunft mit Leben füllen. Deshalb soll das Netzwerk weiterwachsen: Mitmachen können alle, die einen Beitrag zur Energiewende und zum Ressourcenschutz leisten wollen. „Die bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation wird bei uns großgeschrieben“, betont der Verein. „Wir arbeiten mit Forschung und Entwicklung Hand in Hand. Gute Lösungen werden von ZebiO bekannt gemacht – deren Nachahmung ist absolut erwünscht.“ Und so steht nach 20 Jahren Vereinsarbeit die Erkenntnis zu Buche: „Unsere Aktionen machen die Energiewende für Alle erlebbar. Wir vermitteln Expertenwissen verständlich. Unsere Fachleute suchen neue Wege und zeigen realistische Umsetzungen auf.“ Aus diesen Erfahrungen resultiert letztlich der Appell von ZebiO: „Machen Sie mit! Gemeinsam schaffen wir mehr! Wir freuen uns auf Sie!“


KONTAKT

Der gemeinnützige Verein ZebiO e. V. ist auf vielfältige Art und Weise zu erreichen.
Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
Telefon 02261/814144
E-Mail: info@zebio.de
» www.zebio.de
» www.facebook.com/ZebiO-eV-102788428129921
» www.facebook.com/BERGISCHMASSIV
» www.instagram.com/bergisch_massiv/