Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Oberberg

Das Haus Sonnengarten in Lindlar feierte am 1. Oktober sein 25-jähriges Jubiläum Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Seniorenheim mit Tradition: Das Haus Sonnengarten in Lindlar feierte am 1. Oktober sein 25-jähriges Jubiläum

Die Jubilare wurden aufgrund ihrer 25-jährigen Dienstzugehörigkeit bei den Feierlichkeiten geehrt und beschenkt Bild: Siegbert Dierke

Am 1. Oktober kamen sie alle zusammen: viele der 51 Mitarbeiter des Haus Sonnengarten, die 49 Bewohner und einige Angehörige. Selbst Lindlars Bürgermeister Dr. Georg Ludwig war vor Ort. Immerhin feierte das Seniorenheim an diesem Tag sein 25-jähriges Jubiläum. Dabei erinnerten die Geschäftsführer Lisa und Jan Geisler an die offizielle Eröffnung des Scheeler Seniorenzentrums am 1. Oktober 1994.

Sonnen Garten - Leben und Pflege
Gegründet wurde die altersgerechte Einrichtung im Osten Lindlars von Norbert und Ilona Geisler damals gemeinsam mit dem Ehepaar Ingo und Dorothee Pütz aus Loope. „Innerhalb eines Jahres war der Bau fertig. Es konnte endlich losgehen“, erinnert sich Ilona Geisler. In den ersten Wochen lebten voerst nur sechs Senioren auf den Etagen. Allerdings füllten sich die Zimmer schnell, zum Jahreswechsel 1995 waren bereits alle 64 Plätze belegt.
Geänderte Bestimmungen

Aufgrund von geänderten gesetzlichen Vorschriften wurde die Organisation der Wohnbereiche angepasst, sodass seit 2015 nur noch 49 Senioren im Haus Sonnengarten ein Zuhause finden können. Ab diesem Zeitpunkt gehört das Areal zum Pflegenetzwerk Lepperhammer, das auch die Wohngemeinschaften Lepperhammer und den gleichnamigen ambulanten Pflegedienst in Engelskirchen, sowie die Bergische Landküche in Bickenbach umfasst. Vereint sind die Bereiche unter dem Dach der Geisler Care Services GmbH.

"Die Atmosphäre wird von allen Beteiligten stets als sehr angenehm empfunden"

Mitarbeiter geehrt

In seiner Rede bedankte sich das Ehepaar Geisler vor allem bei den 51 Mitarbeitern und lobte auch die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, die vom Singkreis über die Zeitungsrunde bis zu Andachten regelmäßige und wichtige Veranstaltungen organisieren. Besonders geehrt wurden nach einem gemeinsamen Mittagessen die Mitarbeiter Shadije Harlos, Barbara Krasowski, Michael Romanowski, Brigitte Eich und Kaja Fische, die gleichzeitig ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierten und damit also seit der Eröffnung des Hauses dabei sind. „Dieser Fakt spricht für das gute Klima, das bei uns herrscht“, sagt Jan Geisler. „Sowohl unsere Mitarbeiter als auch die Bewohner fühlen sich hier ausgesprochen wohl.“

Zufriedene Bewohner

Bild: Haus Sonnengarten
Bild: Haus Sonnengarten
Doch nicht nur am Jubiläumstag geht es Mitarbeitern und Bewohnern in der Traditionseinrichtung gut. Denn das Ambiente spricht für sich. Das Haus Sonnengarten birgt fünf Pflegewohngruppen, in denen je bis zu zehn Menschen in 37 Einzelzimmern und sechs Doppelzimmern ein Zuhause gefunden haben. Die Wohngruppen haben einen Essbereich, wobei jeder Etage wiederum eine eigene Küche zur Verfügung steht. Die Zimmer sind standardmäßig mit Kleider- sowie Nachtschrank, einem Pflegebett und Gardinen ausgestattet. „Auf Wunsch können passende Lieblingsmöbelstücke, Fernseher, Radio oder Bilder aber natürlich zusätzlich mitgebracht oder jederzeit angeschafft werden“, sagt Jan Geisler. „Die Wohngruppen unterscheiden sich durch den unterschiedlichen Anstrich der Türrahmen. Die Türschilder sind mit Blumenmotiv, Nummer und Namen gekennzeichnet.“ Doch nicht nur das. Wie es sich für ein altersgerechtes Haus gehört, befindet sich in der Anlage des Haus Sonnengarten ein Aufzug. Dadurch haben die Bewohner die Möglichkeit, sich leicht an die frische Luft zu begeben, selbst wenn ihr Zimmer in den oberen Stockwerken des Gebäudes liegen sollte.

UNSERE PARTNER
Das Haus Sonnengarten in Lindlar feierte am 1. Oktober sein 25-jähriges Jubiläum Image 2
zurück zur Übersicht Oberberg
Datenschutz