Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Daniel Denecke, 46, Zahnarzt, Master of Science Oralchirurgie und Implantologie sowie geschäftsführender Gesellschafter von denecke zahnmedizin in Hilden.

ANZEIGE

Schnell versorgt – mit festen Dritten. Interview mit Daniel Denecke von denecke zahnmedizin in Hilden

26.05.2021

Herr Denecke, haben die Menschen immer weniger Zeit? 

Daniel Denecke: Das würde ich so pauschal nicht sagen. Was wir bei denecke zahnmedizin jedoch feststellen ist, dass die Nachfrage nach schnellen, schonenden und gleichzeitig qualitativ hochwertigen Behandlungsmethoden zunimmt.

Dieser Nachfrage tragen wir zum Beispiel mit dem Konzept „Feste Dritte an einem Tag“ Rechnung. Was bedeutet „Feste Dritte an einem Tag“?

Denecke: Mit diesem innovativen Behandlungskonzept können wir Patienten, die bereits einen zahnlosen Kiefer oder nahezu zerstörte Zähne haben, an nur einem Tag mit hochwertigen und langlebigen festen dritten Zähnen versorgen, die sich anfühlen, als wären es die eigenen – schnell, bequem und sofort belastbar. Ganz ohne Haftcreme, Wackeln und Würgereiz.

Praxisklinik denecke zahnmedizin

Wie funktioniert das genau?

Denecke: Der Zahnersatz wird auf Implantaten fest im Kiefer verankert. Der Gaumen bleibt dabei völlig frei, weil die Versorgung ausschließlich auf dem Zahnbogen erfolgt.

Welche Vorteile haben die Patienten?

Denecke: Der freibleibende Gaumen bedeutet für den Patienten, dass er ganz ungehindert schmecken und genießen kann, was beispielsweise bei einer Vollprothese mit Gaumenplatte nicht der Fall ist. Für manche ist ein unangenehmer Würgereiz durch die Gaumenplatte ein ständiger Begleiter oder das Sprechen fällt schwer, weil die Prothesen sich im Laufe des Tages lockern.

Diese Beeinträchtigungen gibt es bei einer Behandlung nach dem Konzept „Feste Dritte an einem Tag“ nicht.

Und wie lange dauert es, bis der Patient in den Genuss dieser Vorteile kommt?

Von der Beratung bis zu den endgültigen festen Dritten sind im Optimalfall nur drei Termine nötig.

Für viele ist die Zeitersparnis tatsächlich das ausschlaggebende Argument. Wenn eine große Reise ansteht oder jemand beruflich stark eingespannt ist, soll die Versorgung schnell und möglichst schonend sein. Das Konzept „Feste Dritte an einem Tag“ steht für beides – auch, weil auf einen langwierigen Knochenaufbau in der Regel verzichtet werden kann.

Wie kann ich mich dazu umfassend informieren?

Denecke: Da wir zur Zeit keine Infoabende veranstalten können, bieten wir interessierten Lesern gerne eine ganz individuelle Beratung zu den verschiedenen Implantationskonzepten und Behandlungsmöglichkeiten an. Damit wir uns genügend Zeit nehmen können, bitten wir darum, einen Termin zu vereinbaren. Unser engagiertes Team ist bestens vertraut mit allen gängigen Methoden moderner Implantologie und steht Ihnen mit aktuellstem zahnmedizinischen Wissen zur Seite, wenn es darum geht, den für Sie besten Weg zu neuem, festsitzenden Zahnersatz „Made in Germany“ zu finden.

Was meint „Made in Germany“?

Denecke: Die Herstellung des Zahnersatzes erfolgt in der Regel in unserem meistergeführten praxiseigenen Dentallabor hier in Hilden.

Darüber hinaus schafft die moderne Praxisausstattung mit der dem Angebot der digitalen Volumentomographie (3-D Röntgen) direkt vor Ort die ideale Basis für eine fundierte Planung und der eigene, nach Richtlinien des Robert-Koch- Institutes eingerichtete OP die besten Voraussetzungen für eine effektive, qualitativ hochwertige Versorgung.

Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer 0800 39 57 000.

Wir freuen uns auf Sie!