Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Der 42. Adventsmarkt lockt Besucher ab dem 7. Dezember Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Schlebusch erstrahlt im Lichterglanz: Der 42. Adventsmarkt lockt Besucher ab dem 7. Dezember

Die City ist stimmungsvoll geschmückt Foto: WFG Schlebusch

Alle Jahre wieder brennen in Schlebusch die Lichter zum Adventsmarkt – und dies zum 42. Mal. Am Wochenende des 7. und 8. Dezembers gleicht die Fußgängerzone einem Lichtermeer, das junge und alte Besucher in die richtige Stimmung für die Weihnachtszeit bringt. Seit über vier Jahrzehnten führt die Werbeund Fördergemeinschaft Schlebusch hierbei gekonnt Regie, um die City traditionell am zweiten Adventswochenende in weihnachtlichem Glanz erstrahlen zu lassen.

Singen für jedermann

Zu einem besonderen Höhepunkt auf dem Schlebuscher Adventsmarkt hat sich dabei binnen kürzester Zeit das offene Adventssingen vor der St. Andreas Kirche entwickelt. Mit Unterstützung der Kirchengemeinde St. Andreas, dem Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde, begleitender Orgelmusik und Textheftchen zum sicheren Mitsingen fanden sich in den vergangenen beiden Jahren zahlreiche sangeslustige Schlebuscher ein, um sich mit bekanntem Liedgut gemeinsam auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Die dritte Auflage startet am späten Samstagnachmittag gegen 17 Uhr. Der Veranstalter rät zu rechtzeitigem Erscheinen.

Selbst gemacht

Der Startschuss zum 42. Schlebuscher Adventsmarkt erfolgt jedoch schon um 11 Uhr, wenn die Markthändler ihr buntes und abwechslungsreiches Angebot präsentieren. Von handgemachter Strickkleidung über herrlich duftende Kerzen bis hin zu funkelnden Christbaumkugeln sind die Weihnachtsklassiker in Schlebusch natürlich ebenfalls zu finden. Leckerer Stollen, selbstgebackene Kekse, Apfelpunsch und selbstverständlich Weihnachtsbäume erfreuen sich seit den Anfängen großer Beliebtheit. Angesagter Treffpunkt ist seit vielen Jahren der Glühweinstand der KG Grün-Weiß Schlebusch im Biergarten des Pfannkuchenhauses Ferger. Der Erlös ist erneut für die Finanzierung des Karnevalsumzuges vorgesehen.

Verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag von 11 bis 19 Uhr darf wieder weiter gestöbert und flaniert werden. Zusätzlich zum Kunsthandwerk und weihnachtlichen Angebot an den Ständen bieten zudem zahlreiche Einzelhändler beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre aktuellen Waren an.
   

Energiesparende Leds

Die Beleuchtung rund um den Adventsmarkt bis hin zur Waldsiedlung wird mittels energiesparender LED-Technik erzeugt. Die nicht unerheblichen Kosten für die weit über 100 Lichtelemente sowie den seit vielen Jahren anfallenden Stromverbrauch werden von der lokalen Werbe- und Fördergemeinschaft getragen.
zurück zur Übersicht Weihnachten an Rhein und Wupper
Datenschutz