Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Die Patienten lernen die Übungen bereits vor der Operation kennen Bild: Halfpoint/stock.adobe.com

ANZEIGE

Rapid Recovery: Viele Faktoren schaffen ein neues Behandlungsmodell Damit das Genesungsprogramm reibungslos funktioniert, müssen alle Beteiligten sowie die jeweiligen Sektoren zusammenarbeiten

1.07.2021

Eine rasche Mobilisierung fördert die Heilung und kann mögliche Komplikationen reduzieren. Das liegt dem Rapid Recovery Programm zugrunde. Die Übungen lernen die Patienten beispielsweise bereits vor der Operation kennen und können, wenn möglich, bereits am Tag des Eingriffs zusammen mit dem Behandlungsteam durchgeführt werden.

Umfassende Abstimmung

Maßgeblich für den Behandlungserfolg nach einem Hüft- oder Kniegelenkersatz ist die hervorragende Zusammenarbeit aller an der Behandlung des Patienten Beteiligten. Auch die regelmäßige und umfassende Abstimmung mit den niedergelassenen orthopädischen und chirurgischen Kollegen ist sehr wichtig, sowie eine geeignete anschließende rehabilitative Weiterbehandlung.

ATOS Orthoparc Klinik

Schonende Techniken

Im Rapid Recovery Programm wird auf die Qualität der Behandlung besonderen Wert gelegt. Die bestmögliche Versorgung wird durch den Einsatz neuester medizinischer Behandlungsmethoden, wie beispielsweise muskel- und gewebeschonende Operationstechniken, wirksame Schmerzbehandlung und verträgliche Anästhesieverfahren sowie standardisierte Abläufe ermöglicht. Die Methoden entsprechen dem aktuellen medizinischen Stand und bilden alle Aspekte des Behandlungsweges ab. So wird gewährleistet, dass die Behandlungsschritte aller beteiligten Fachgruppen auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt und transparent sind. „Wir wollen unseren Patienten durch die operativen Eingriffe eine höhere Lebensqualität ermöglichen“, betont Dr. Stefan Höllriegl, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie im Sana-Dreifaltigkeitskrankenhaus Köln. „Durch das Rapid Recovery Programm und unseren ausgeprägten Spezialisierungsgrad können wir die Patienten optimal behandeln und sind stets auf dem neuesten Stand.“ Das Krankenhaus etabliert das Programm seit Kurzem und wird es in der weiteren Entwicklung noch optimieren. Bereits jetzt sind positive Veränderungen sichtbar.