Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Köln

Die Roten Funken sind fit für die kommenden Generationen und zeigen sich karitativ, innovativ und repräsentativ weit über die Stadtgrenzen hinaus Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Vertreter der Stadt Köln: Die Roten Funken sind fit für die kommenden Generationen und zeigen sich karitativ, innovativ und repräsentativ weit über die Stadtgrenzen hinaus

Großes Foto: die Roten Funken vor ihrem Hauptquartier; kleines Foto: das neue Tanzpaar Florian Gorny und Judith Gerwing Foto: Vera Drewke

Rote Funken 

Sie sind das älteste Traditionscorps im Kölner Karneval: Die Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. oder kurz die Roten Funken. „Wir sind zugleich die einzigen mit einer eigenen S-Bahn Haltestelle“, sagt Pressesprecher Günter Ebert mit einem herzhaften Lachen. Tatsächlich ist die Ühlepooz, die Ulrichpforte das Quartier der Roten Funken. Dort wird gerade fleißig saniert. Zum Jubiläumsjahr 2023 soll alles fertig sein. Das Markenzeichen, der Turm am Sachsenring, soll zukünftig öffentlich zugänglich sein.

Äußerst aktiv

Selbst darüber hinaus ist der Traditionsverein extrem aktiv. Nicht nur neue Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Das 500 Mann starke Corps ist sozial engagiert, international präsent, das eigene Image wird aufpoliert, neue Veranstaltungen stehen auf dem Programm und ganz aktuell beschäftigt die Funken zudem die Nachhaltigkeit im Karneval.

Foto: Rote Funken
Foto: Rote Funken
Guter Zweck

Für das Engagement sind die „Kötterbüchsen“ ein gutes Beispiel. „Kötten“, ist kölsch für sammeln. Die Funken machen dies in der Innenstadt, aber ebenso in den Veedeln. Mit ihrem Musikcorps sammeln sie für den guten Zweck, in diesem Fall den sozialen Dienst katholischer Frauen. Dieser profi tierte schon nach dem Ersten Weltkrieg vom Funken-Engagement. Bei der Wiederholung wurden nun 30.000 Euro zusammengetragen. Ende November wird bekannt gegeben, welche karitative Einrichtung als nächste bedacht werden soll.

Kulturbotschafter des Frohsinns

Als Traditionscorps vertreten die Funken die Stadt und das Brauchtum auf dem internationalen Parkett, da sie sich als einzige Stadtsoldaten nennen dürfen und ebenfalls als einzige die Kölner Farben repräsentieren. Das bringt sie, sozusagen als „Kulturbotschafter des rheinischen Frohsinns“, zum deutschen Pavillon der Expo 2020 in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Premiere am 11. im 11.

Viel Neues steht auf dem Programm. In Florian Gorny ist an der Seite von Tanzmarie Judith Gerwing ein neuer schmucker Offizier gefunden worden. Seine Premiere legt der Tanzoffi zier am 11. im 11. im Maritim hin. Das Foto des Paares ist ein vorzeitiger Einblick, denn auf der Homepage wird Gorny erst nach seiner Premiere im Karneval veröffentlicht. Sozusagen eine Premiere vor der Premiere. Einen Tag später, am 12. November, sind übrigens Gäste ab 18.30 Uhr zum Funkenplätzchen am historischen Markteingeladen.

"Das Gründungsjahr wird zum Brückenschlag von Alt zu Jung"

Zirkus als Motto

Ihr Gründungsjahr 1823 hat die Funken zu einer Veranstaltung inspiriert. Unter dem Motto 1823-Party treffen sich alle zwischen 18 bis knapp über 23 Jahre in der Wassermann-Halle. Neben Kassalla wird dort ein internationaler Top-DJ erwartet. Am 11.11. wird sein Name bekannt gegeben. Für Spannung ist also gesorgt.

www.rote-funken.de

Kurz & kompakt

Neuer Senatswagen

Als Ausblick auf den Straßenkarneval verraten die Roten Funken, dass der Senatswagen neu gebaut wird. Die gesamte Flotte soll eine Überarbeitung erfahren und zukünftig ein einheitliches Gesamtbild im Karneval vermitteln.

Die Veranstaltungen

11. November 2019
Rote Funken Alaaf

17. Januar 2020
1823-Party

17. Januar 2020
Gala Sitzung

24. Januar 2020
Echt-Kölsch-Sitzung

26. Januar 2020
Herren-Sitzung

1. Februar 2020
Kostüm-Sitzung en Düx

2. Februar 2020
Mädcher-Sitzung

2. Februar 2020
Mädcher-Sitzung

8. Februar 2020
Stippefott-Party

14. Februar 2020
Wibbel-Dance-Party

15. Februar 2020
Die Draumnaach

17. Februar 2020
Kinder-Sitzung

19. Februar 2020
Kostüm-Sitzung-NonStop

22. Februar 2020
KaSaBa, Maritim

24. Februar 2020
Rosenmontagstribüne, danach After Zoch-Party
zurück zur Übersicht Karneval im Veedel
Datenschutz