Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Köln

Zum ersten Mal hat die RömerGarde Frauen als Mitglieder in ihre Reihen aufgenommen – Eine Dame ist zugleich in den Vorstand gerückt Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Neuer Abschnitt der Geschichte: Zum ersten Mal hat die RömerGarde Frauen als Mitglieder in ihre Reihen aufgenommen – Eine Dame ist zugleich in den Vorstand gerückt

Die frisch gebackenen RömerGarde-Damen (v. l.): Sandra Ziepke (Mitgliederbetreuerin des Vorstandes), Daniela Hauptmann und Doris Dietz Foto: RömerGarde

Römergarde

Getreu dem Motto „Weck den Römer in Dir“ sind nun endlich auch Frauen als ordentliche Mitglieder in der RömerGarde Köln-Weiden präsent. Zum ersten Mal seit dem Bestehen der Gesellschaft haben Damen einen Mitgliedsantrag gestellt. Diese Möglichkeit bestand seitens der Satzung eigentlich bereits seit der Gründung im Jahr 1962, wurde aber nie vollzogen. Das hat sich nun geändert. Der neue Vorstand hat in seinen letzten vier Sitzungen die ersten Damen in die Garde aufgenommen. Nach 57 Jahren wurde die RömerGarde Köln-Weiden schließlich zu einer Familiengesellschaft gemacht. „Wir freuen uns auf einen neuen Abschnitt in der Geschichte der RömerGarde“, erklärte dazu der neue Vorsitzende Thomas Ruppert. „Wir sind mit diesem Schritt langfristig für die Zukunft optimal aufgestellt.“

Zeichen gesetzt

Als eine der ersten Amtshandlungen kooptierte die Garde-Spitze Sandra Ziepke in das Vorstandsamt der Mitgliederbetreuerin. Damit setzte der Vorstand ein Zeichen, dass die Damen in der Römer-Garde nicht nur gerne als Mitglieder aufgenommen werden, sondern auch im Vorstand beteiligt sind und in ihren Funktionen das Sagen haben. Das freut die neue Mitgliederbetreuerin: „Die Damen in der RömerGarde werden dem Verein unter dem neuen Vorstand einen neuen Anstrich verleihen, ohne die Grundwerte der Garde in Frage zu stellen“, erklärt Sandra Ziepke. „Eigentlich waren die Damen immer schon in der RömerGarde mit dabei. Ob in den Zügen oder im Hintergrund. Jetzt sind wir endlich vollständige Mitglieder geworden.“ Die RömerGarde freut sich über diesen erfreulichen Zuwachs, denn seit Mai hat sie insgesamt 18 neue Mitglieder, davon sechs Frauen aufgenommen.

Verein im Wandel

Nicht nur die Damen als Mitglieder sind neu. Jeder Karnevalsverein ist im Wandel, die RömerGarde lässt dazu nicht nur Neues zu, sondern zugleich Altes wieder aufleben. Möglich macht dies die neue Besetzung in der Spitze, der auf der letzten Mitgliederversammlung im April neu gewählt wurde. Vier alte Mitglieder verbleiben um Präsident Dr. Julius Utermann, acht neue ergänzen die Amtsspitze. Den neuen geschäftsführenden Vorstand bilden Thomas Ruppert als erster Vorsitzender mit Frank Rösner als Geschäftsführer und Marc-Diego Deike als Schatzmeister.

Regelmäßige Stammtische

Eine erste Änderung, die die neue Führungsebene bereits wieder eingeführt hat: regelmäßige Stammtische. Seit Amtsantritt hat sich der Verein bereits fünfmal getroffen, die Lokalität war immer gut besucht – also geht es nach der Session weiter. Die Außendarstellung des Vereins wurde ebenfalls komplett auf den Prüfstand gestellt und umfassend überarbeitet. Darüber hinaus werden neue Veranstaltungen geplant, alte sollen wieder aufleben. Der Römer in Weiden lebt also. Und dies wird jetzt gerne gefeiert – in einem neu auserkorenem Vereinslokal, das in Räumlichkeiten der „Lövenicher Stuben“ an der Widdersdorfer Landstraße gefunden wurde. Eine entsprechende Plakette wurde dem Wirt übergeben und von ihm an der Außenfassade angebracht. Diese Plakette hing schon an einem der früheren Vereinslokale.

Kurz & Römergarde kompakt

Veränderungen in Köln-Weiden

Der Römerschoppen, der bisher seit dem Jahr 2011 die sonntägliche Sitzung der RömerGarde war, heißt ab dieser Session wieder „Kostümsitzung“. Die Kindersitzung 2020 findet in anderer Umgebung mit neuem Programmschwerpunkten statt – der Vorstand der RömerGarde konnte dafür das Restaurant Landbrenner im Gut Clarenhof (Am Clarenhof 6, 50226 Frechen) gewinnen.

Die Römer feiern 2020 erstmals wieder die „Römerparty im Veedel“. Diese neue Veranstaltung lässt die beliebte Tradition des Kneipenkarnevals kräftig aufleben. Getreu dem Motto des Marsches der RömerGarde im Kölner Westen: „Wem Freundschaft fremd und Tradition, der soll uns ruhig meiden!“

Die Veranstaltungen

11. Januar 2020
Proklamation Kinderdreigestirn

2. Februar 2020
Kostümsitzung

16. Februar 2020
Kindersitzung

20. Februar 2020
Eröffnung Straßenkarneval

20. Februar 2020
Römerparty im Veedel

23. Februar 2020
Zoch in Weiden und Lövenich

25. Februar 2020
Zoch durch Junkersdorf

25. Februar 2020
Bacchusverbrennung

3. März 2020
Römerstammtisch, Fischessen
zurück zur Übersicht Karneval im Veedel
Datenschutz