Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Die ersten Häuser sind bereits bewohnt Bild: zVg

ANZEIGE

Aufwertung eines Quartiers Märchensiedlung in Bergisch Gladbach wurde neu hochgezogen

9.04.2021

Die Märchensiedlung in Bergisch Gladbach Heidkamp erstrahlt im neuen Glanz. Doch dafür war in den letzten Jahren viel Arbeit nötig.

Besonderes Flair

Denn die ursprünglichen Gebäude aus den 1950er-Jahren werden im Zuge der Erneuerung der Siedlung sukzessive abgerissen. Die Grundlage dafür schaffte der im Jahr 2012 fertiggestellte Masterplan, der nach und nach umgesetzt wird. Das Ziel: In Bergisch Gladach Heidkamp soll zusätzlicher, moderner sowie ökologisch nachhaltiger Wohnraum geschaffen werden, der das gesamte Stadtviertel spürbar aufwertet und dort somit ein ganz neues Lebensgefühl entstehen lässt. Gleichzeitig soll das Flair einer Märchensiedlung beibehalten werden, weshalb das Gebiet mit großzügig gestalteten Außenanlagen versehen wurde, in denen sich nach und nach zahlreiche Motive verschiedener Märchenfiguren wiederfinden sollen.

Energieeffiziente Bauweise

Insgesamt gesehen wurden bereits die Gebäude Am Rübezahlwald 4 (15 Wohnungen), an der Bensberger Straße 191 (22 Wohnungen), am Hexenweg 9 und 11 (42 Wohnungen) sowie zu den Sieben Zwergen (21 Wohnungen) fertiggestellt. Heißt: Alles in allem stehen nun bereits 100 Wohnungen bereit, die schon bezogen wurden. Besonders attraktiv an den neuen Domizilen ist, dass sie sich durch eine energieeffiziente Bauweise, eine solargestützte Heiztechnik sowie barrierearme Zugänge auszeichnen. Da sowohl die 2- als auch die 3-Zimmer-Wohnungen öffentlich gefördert wurden, ist die Nettokaltmiete in Höhe von 6,20 Euro pro Quadratmeter dennoch günstig.

Masterplan von 2012

Bis die gesamte Märchensiedlung in neuem Glanz erstrahlt, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Denn insgesamt wurde für die Umsetzung im Masterplan des Jahres 2012 eine Bauzeit von rund 15 Jahren angegeben.