Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Der Standort wurde imLaufe der Zeit immer weiter ausgebaut. Bilder: ONI-Tochter

ANZEIGE

Energiespartechnik aus Lindlar weltweit gefragt Mehr als 5.900 Kunden nutzen die innovative Energiespartechnik und Systemlösungen der ONI-Unternehmensgruppe für ihren Erfolg und leisten damit gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz

26.06.2020

Die ONI-Unternehmensgruppe mit der Muttergesellschaft ONI-Wärmetrafo GmbH in Lindlar und den Tochterfirmen ONI Temperiertechnik Rhytemper GmbH in Großröhrsdorf und der ONI Energy saving technology (Kunshan) Co. Ltd. in China ist in ihrem Branchenbereich deutscher Weltmarktführer. Weltweit schätzen Kunden aus verschiedenen Branchenbereichen die Leistungsstärke des Unternehmens, die von der Entwicklung bis zur Umsetzung ganzheitlicher Energiekonzepte, mit der Priorität höchstmöglicher Energieeffizienz, reicht.

Weltweit gefragt. Mehr als 5.900 Unternehmen in über 70 Ländern der Welt setzen auf die energiesparenden ONI-Systemlösungen und nutzen das breit gefächerte Know-how für ihren Erfolg. Der Kundenkreis reicht dabei vom kleinen, mittelständischen Unternehmen bis zum Weltkonzern in den Branchenbereichen Automobil, Druckguss- und Kunststoffindustrie, Metallver- und -bearbeitung sowie -veredelung, Lebensmittelindustrie, Medizintechnik, chemische Industrie sowie Automobilzulieferung. So nutzen Betriebe wie Airbus, Audi, BMW, Bosch, EnBW, Faurecia, Ford, Gardena, Gerresheimer, Gizeh, Hella, Hilti, Johnson Controls, Jokey oder Lego die technischen Lösungen aus dem Hause ONI. Sie halten damit ihre Energie- und Produktionskosten auf Minimalniveau. Ebenso halten es Magna, Mannesmann, Mercedes, Otto Fuchs, Rittal, S+C, Salzgitter Industrie, Siemens, Sumitomo Demag, ThyssenKrupp, Tupperware, VDO, Vorwerk, VOSS, VW, Warsteiner, Wirthwein oder ZF.
  

Mehrwert geboten. Mit einem System zur Wärmerückgewinnung von Abwärme aus hydraulischen Maschinen gestartet, reicht heute das Produkt- und Leistungsspektrum der ONI-Gruppe von der Beratung und Planung bis zum schlüsselfertigen Bau komplexer, energieoptimierter Anlagen und dem dazugehörigen, nachgelagerten Service. Das anlagentechnische Spektrum reicht von Kühl-/Kälteanlagen, Wärmerückgewinnung, Klima-, Lüftungs- und Reinraumsystemen bis zur Werkzeugtemperierung. Darüber hinaus werden Spezialgebiete wie die Maschinenoptimierung, Wasseraufbereitung und Energieoptimierung durch eigen entwickelte Systemlösungen abgedeckt. Den Zielkunden und Kunden bieten die Experten über die Spitzenleistung im Kerngeschäft hinaus, ein umfassendes Leistungsspektrum in Form von Beratungs-, Vermittlungs- und Dienstleistungen an, das je nach Bedarf in Anspruch genommen werden kann. Dadurch sind sie in der Lage, sich als leistungsstarker Partner mit Mehrwert dem Kunden gegenüber darzustellen. „Wir haben über Jahrzehnte die Erfahrung gemacht, dass die Bereitstellung von Know-how und Leistungen, die neben dem Kerngeschäft erbracht und nach keiner Preisliste abgerechnet werden, zu einer belastbaren Vertrauensbasis und letztendlich zu einer auf Langzeit angelegten Kundenbeziehung führt“, so Wolfgang Oehm zu einem Bestandteil des ONI-Erfolgskonzeptes.
  

NRW-Wirtschaftsminister Prof.-Dr. Andreas Pinkwart (l.) lässt sich von WolfgangOehm, geschäftsführender Gesellschafter der ONI-WärmetrafoGmbH, über die neuesten Entwicklungen in der Energiespartechnik informieren.
NRW-Wirtschaftsminister Prof.-Dr. Andreas Pinkwart (l.) lässt sich von WolfgangOehm, geschäftsführender Gesellschafter der ONI-WärmetrafoGmbH, über die neuesten Entwicklungen in der Energiespartechnik informieren.

Pionier in Sachen Effizienz. Die Gründung des Unternehmens ONI fußt auf der Entwicklung des weltweit ersten Wärmerückgewinnungssystems für Kunststoffmaschinen durch den geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang Oehm. Er gilt damit als Pionier der Effizienzbewegung in der kunststoffverarbeitenden Industrie und darüber hinaus. Als Visionär hatte er bereits in den 1970er-Jahren erkannt, welch enorme Bedeutung der verantwortungsvolle Umgang mit Energie für uns alle einmal haben wird. Aus seinem über viele Jahre angesammelten Erfahrungsschatz kombiniert mit Ideenreichtum und Findigkeit ist ein herausragendes System-Know-how entstanden, dass in der Kunststoffbranche einzigartig ist und auch in anderen Branchenbereichen geschätzt wird. Der Systemtechnik zur Wärmerückgewinnung folgten dann immer wieder richtungsweisende Entwicklungen wie beispielsweise ein System zur Energieoptimierung von Maschinenantrieben unter dem Namen Eta-Control oder Systemlösungen zur Energieoptimierung von Pumpen in Kühlkreisläufen unter dem Namen ONI-PowerSave oder das Wasseraufbereitungssystem ONI-AquaClean.

Geschätztes Know-how. „In den für uns wichtigen Industriebranchen hat sich längst herumgesprochen, dass wir mehr als nur eine effiziente Anlage liefern“, sagt Wolfgang Oehm. „Wir kümmern uns um die ganzheitliche Systemoptimierung im Umfeld unserer Anlagentechnik. Dabei nutzen wir unsere langjährigen Erfahrungen in den verschiedenen Industriesparten zum Vorteil unserer Kunden.“ Dieses und eine Reihe weiterer Alleinstellungsmerkmale wurden durch den Eintrag in das Lexikon der deutschen Weltmarktführer besonders gewürdigt und dadurch von Zielkunden in der ganzen Welt wahrgenommen.
   

ONI-Wärmetrafo GmbH

ONI-Wärmetrafo GmbH
Niederhabbach 17
51789 Lindlar
Telefon: 02266/4748-0
Fax: 02266/3927
www.oni.de
E-Mail: info@oni.de 


Ausgezeichnete Leistung

Energiesparende Systemlösungen, innovative Entwicklungen in verschiedenen anderen Bereichen, die Unternehmens- sowie die unternehmerische Leistung des geschäftsführenden Gesellschafters Wolfgang Oehm und dessen soziales Engagement haben höchste Anerkennung in den verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen und durch Auszeichnungen in verschiedenen Wettbewerben erhalten. 47 nationale und internationale Preise sowie Auszeichnungen spiegeln den Unternehmenserfolg eindrucksvoll wider. Unter anderem fünf Goldmedaillen für beste Technik in Polen, sieben Siege im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“, beste Lehrlingsausbildung unter 33.000 Betrieben, deutscher Weltmarktführer im Branchenbereich, vier Auszeichnungen im Unternehmerwettbewerb „Entrepreneur des Jahres“, die Auszeichnung „Hidden Champion“ durch den Nachrichtensender n-tv oder die Auszeichnungen für das Lebenswerk durch den Bundesverband mittelständische Wirtschaft und die Oskar-Patzelt-Stiftung. Eine besondere Ehre wurde dem Unternehmer Wolfgang Oehm durch die Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für herausragende unternehmerische Leistungen und soziales Engagement zu teil.

Mit Energie in die Zukunft

„Steigende Energiekosten und die Verschärfung von Umweltauflagen belasten Unternehmen weltweit. ONIs besonders effizienten und energiesparenden Anlagensysteme sind ein wirksames Mittel gegen diese Entwicklung. Beste Beispiele sind die neu bzw. weiterentwickelten Systemtechniken ONI-AquaClean oder ONI-PowerSave, die mit modernster Technik für eine Top-Wasserqualität oder geringeren Stromeinsatz für Pumpen in Kühlwasserkreisläufen sorgen. Mit innovativer Technik, einem leistungsstarken Team von knapp 500 Mitarbeitern und einer zukunftsorientierten Unternehmensstrategie sind wir für die Zukunft gut gerüstet“, fasst Oehm zusammen.