Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Mitmachaktionen und Konferenzen runden das Messeevent polisMOBILITY ab Image 1
Anzeigen

Wie sehen die Mobilitätskonzepte der Zukunft aus? Bild: Koelnmesse

ANZEIGE

Mobilität aktiv und live erleben Mitmachaktionen und Konferenzen runden das Messeevent polisMOBILITY ab

16.05.2022
KVB

Die polisMOBILITY findet vom 18. bis zum 21. Maiauf dem Kölner Messegelände und in der Kölner City statt. Das Messeevent versteht sich als Dialogplattform für alle Player der urbanen Mobilität. Entsprechend zeigt das starke Partnernetzwerk die gesamte inhaltliche Bandbreite der polisMOBILITY auf.

Konferenz zeigt Visionen auf

Ein Bestandteil der Veranstaltung ist die polisMOBILITY Konferenz. Dort präsentieren Vordenkerinnen und Vordenker der Branche Ideen und Visionen. Teilnehmende interagieren, vernetzen sich und diskutieren miteinander über die Herausforderungen der Mobilitätswende. Gemeinsam werden auf der polisMOBILITY Konferenz kooperative Lösungsansätze entwickelt sowie internationale Pilotprojekte und Use-Cases diskutiert. Ein offenes Contentprogramm in den Hallen ist Besucherinnen und Besuchern frei zugänglich und wird ergänzt um etablierte Konferenzen sowie moderne Dialogformate. Dieser Mix aus spannenden Inhalten und modernen Networking-Anlässen bietet ganz neue Möglichkeiten zur Interaktion. Das Programm zur Konferenz finden Interessierte hier: www.polis-mobility.de/events/polismobility-konferenz.

Die Zukunft aktiv erleben

Zum Mitmachen laden zahlreiche polisMOBILITY-Experience-Areas ein. An unterschiedlichsten Stationen auf der Messe als auch im Stadtraum können Besucherinnen und Besucher heute schon Probefahren, was morgen neue Mobilität wird. So verwandelt sich der Kölner Rudolfplatz im Rahmen der polisMOBILITY zum polisHUB. Dort können Besucherinnen und Besucher E-Bikes, Lastenräder oder elektrische Carsharing-Fahrzeuge ausprobieren und in der Domstadt erleben. Zudem wird es einen Rundkurs speziell für Zweiräder geben. Parallel zum Messegeschehen der polisMOBILITY und den stattfindenden Konferenzen haben Besuchende die Möglichkeit, noch mehr über verschiedene städtische und private Mobilitätsprojekte in Köln zu erfahren. So bietet die Messe mit der Experience-Area-Best-Practice einen Einblick in Innovationen, Daten und Trends, etwa wie der Verkehr klimaneutraler gestalten werden kann oder was sich in der Region in Sachen Ladeinfrastruktur getan hat. Begegnungsraum ist das polisCAMP. Es besteht aus sechs Bauwagen mit Vorgärten. Dort präsentieren sich Initiativen und Akteursgruppen mit ihren zivilgesellschaftlichen Perspektiven für eine lebenswerte Stadt.