Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Frank Hoppe, Leiter der Niederlassung Köln Bild: Bernd Vogel

ANZEIGE

„Nachhaltig aus Tradition“ Niedrigzinsen, Nachhaltigkeit und „Stiftungsfonds des Jahres“: Frank Hoppe, Leiter der Kölner Niederlassung von Merck Finck, zur Lage im Private Banking

25.06.2021

Herr Hoppe, die Pandemie scheint fast überstanden. Was beschäftigt Ihre Kunden jetzt?

Frank Hoppe: Zum Glück scheinen wir bei der Pandemie an einem Wendepunkt zu sein. Bei der Belastung durch „Niedrigzinsen“ ist allerdings kein Ende in Sicht. Im Gegenteil: Alte, höher verzinste Anleihen laufen aus. Neue Emissionen rentieren viel niedriger oder negativ, Sichteinlagen ohnehin. Doch es gibt Auswege.

Welche Auswege gibt es beim Thema Niedrigzins?

Hoppe: Wir erarbeiten mit jedem Kunden ein ganz individuelles Anlagekonzept. Negative Zinsen können wir dabei oft vermeiden.

Was hören Sie noch?

Hoppe: Nachhaltigkeit ist das Thema der Stunde und reift zum neuen Standard in der Vermögensanlage. Beinahe jeder Kunde möchte heute ökologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigt wissen. Nachhaltigkeitskriterien sind bei uns fest in den Anlageprozess integriert. Wir bieten nachhaltige Geldanlage auf marktführendem Niveau. Das bescheinigen uns unabhängige Bewertungen. Wir wissen seit jeher, wie Vermögen und Verantwortung zusammengehen.

Haben Sie ein Beispiel dafür?

Hoppe: Unsere Kunden engagieren sich mit gemeinnützigen Stiftungen. Für Verwaltung und Geldanlage sind wir ein bevorzugter Partner. Unser Stiftungsfonds, der das Segment vor gut 30 Jahren begründet hat, ist von unabhängiger Stelle zum „Stiftungsfonds des Jahres“ ausgezeichnet worden und mit dem Lipper Fund Award, dem „Oscar“ der Finanzbranche. Während Nachhaltigkeit bei vielen erst entdeckt wird, hat sie bei uns Tradition.

Frank Hoppe
Unter Sachsenhausen 17
50667 Köln
0221/650 299 17
frank.hoppe@merckfinck.de
www.merckfinck.de


Privatbankiers AG - Frank Hoppe