Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen


ANZEIGE

KurzTakt I. Unfallrisiko verringern

22.04.2021

Busbetrieb 

Um die Sicherheit des Busbetriebes weiter zu erhöhen und potenzielle Unfallrisiken für Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Rad-, Roller- oder E-Scooterfahrer so weit wie möglich zu reduzieren, hat die KVB im vergangenen Jahr unterschiedliche Abbiegeassistenz-Systeme getestet. Nach Auswertung der Ergebnisse hat sich das Unternehmen für eine Variante entschieden, bei der eine außen am Bus befindliche Kamera die Situation in dem ansonsten nicht einsehbaren, toten Winkel aufnimmt. Die Bilder werden zeitgleich auf einen Monitor übertragen, der vorn rechts im Businneren in der Nähe des Spiegels angebracht ist und von dort aus gut von den Fahrern gesehen werden kann. Rund 200 Busse der KVB werden sukzessive mit den Systemen ausgerüstet. Die Investitionssumme für die Maßnahme liegt bei rund 500.000 Euro. Weitere Busse aus dem Neubeschaffungsprogramm werden von vornherein mit Abbiegeassistenten ausgestattet sein.


Unfallrisiko verringern Image 3

Seit Anfang April wieder barrierefrei

Haltestelle Rathaus

Wo früher das „Rote Haus“ auf dem Alter Markt stand, das im Zuge des U-Bahnbaus zurückgebaut wurde, entsteht aktuell ein hochwertiges Boutique-Hotel mit angeschlossener Gastronomie (siehe Visualisierung). Die Bauarbeiten des privaten Investors hatten Anfang 2020 begonnen. Zwar konnte der Stadtbahnbetrieb weiter durchgeführt werden, der nördliche Aufgang nahe dem Rathausturm und der Aufzug mussten jedoch aus Sicherheitsgründen im Zuge des Neubaus ab Januar 2020 gesperrt werden. Die entsprechenden Bauarbeiten wurden planmäßig abgeschlossen, sodass am 1. April der Aufzug wieder in Betrieb genommen werden konnte. Im Zusammenhang mit der nachfolgenden Oberflächenwiederherstellung wird es nach aktueller Planung im vierten Quartal noch einmal für wenige Tage zu einer Sperrung des Aufzuges kommen, bevor dann auch der Treppenaufgang Nord für die Nutzung freigegeben werden kann. Die Barrierefreiheit der Station ist schon jetzt wieder hergestellt.  


Unfallrisiko verringern Image 4

Neue E-Scooter für die Innenstadt

Umweltverbund

Die KVB und der Sharing-Anbieter Spin aus Köln haben eine Kooperation geschlossen und erweitern den Kölner Umweltverbund. Die orangen E-Scooter, die Spin in Köln anbietet, finden sich nun in der KVB-App. Damit sind die verfügbaren Fahrzeuge schnell auffindbar und können – zum Beispiel in Fortsetzung einer Bus- oder Stadtbahn-Fahrt – ausgeliehen werden. Das Bediengebiet von Spin umfasst die erweiterte Innenstadt Kölns von Weidenpesch bis Bayenthal und Zollstock, von Junkersdorf bis Buchheim, Kalk und Poll. Mit dieser Kooperation wollen beide Unternehmen die Verkehrswende in Köln voranbringen und den innerstädtischen Autoverkehr reduzieren.  


Unfallrisiko verringern Image 5

Ausbau in Weiden West terminiert

Park & Ride

Die P&R-Anlage in Weiden West soll ausgebaut werden. Der bisherige Parkplatz erhält zusätzlich eine Parkpalette. Die KVB hat durch ein Kölner Architekturbüro eine Machbarkeitsstudie erarbeiten lassen. Diese wird nun Grundlage für die weiteren Arbeiten sein. Soweit der Rat der Stadt Köln in diesem Frühjahr „grünes Licht“ gibt und damit die Finanzierung sichert, wird nach dem groben Fahrplan im zweiten Quartal des Jahres die Genehmigungsplanung vorliegen. Es folgen dann die Ausführungsplanung, Ausschreibungen und Vergabe von Aufträgen. Für Mitte 2022 sind anschließend der Baubeginn und für Ende 2023 die Eröffnung der erweiterten Anlage geplant. Während des Baus sollen so wenige Stellplätze wie möglich entfallen.  


Arbeit an Gleisen

Ossendorf

Die KVB führt an der Haltestelle „Margaretastraße“ in Ossendorf Gleisbauarbeiten durch. Auch wenn die Arbeiten nur auf einer Länge von 60 Metern stattfi nden, muss die Linie 5 von Freitag, 23. April (circa 9 Uhr), bis Montag, 26. April (circa 3 Uhr), getrennt werden. Die Bahnen fahren dann nur zwischen den Haltestellen „Heumarkt“ und „Liebigstraße“. Ersatzbusse kommen im „stadtbahnfreien“ Linienabschnitt bis in den Butzweilerhof zum Einsatz.