Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Rhein-Berg

Die St. Hubertusschützen laden vom 9. bis 12. August zu ihrem traditionellen Jahreshöhepunkt ein Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Vier Tage lang in Grün-Weiß: Die St. Hubertusschützen laden vom 9. bis 12. August zu ihrem traditionellen Jahreshöhepunkt ein

Die neuen Majestäten von Kreuzberg: (v.l.) Kinderprinz J. Offermann, Schülerprinz M. Kaula, Prinzgemahl A. Rörig und die neue Königin J. Rörig mit den Kindern Gero und Mira sowie das neue Prinzenpaar L. Ackerschott mit Prinzessin J. Brettschneider Bild: Siegbert Dierke

Ganz in Grün und Weiß präsentiert sich das Kirchdorf Kreuzberg am kommenden Wochenende vom 9. bis 12. August. Dann laden die St. Hubertusschützen zu ihrem Schützen- und Volksfest mit Kirmes, Musik und Vogelschießen ein. Jung und Alt dürfen sich über ein Programm mit viel Musik, Unterhaltung und Tradition freuen.

Familiennachmittag mit Kuchen

Gestartet wird traditionell am Freitagabend mit Musik und Tanz im Festzelt. Für den richtigen Sound zum Feiern und Abtanzen sorgt die Covergruppe Performance Live Band. Nicht nur bei Kindern und Jugendlichen beliebt ist die Kirmes, die zu einem Schützenfest einfach dazugehört, aber längst nicht mehr bei allen Festen selbstverständlich ist. Fahrgeschäfte, zahlreiche Buden und natürlich Verpflegung und Leckereien aller Art erwarten die Kreuzberger und die Besucher aus nah und fern. Eröffnet wird das Kirmestreiben am Samstag um 14 Uhr. Eine Stunde später folgt der offizielle Start des Schützenfestes mit einem Umzug durch den Ort und dem Fassanstich. Für die passende musikalische Untermalung sorgt die Schützenkapelle Kreuzberg. Das Ganze geht nahtlos in den Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen in der Mehrzweckhalle über. Der Kirchenchor sorgt für die musikalische Gestaltung. Währenddessen steigt beim Schützennachwuchs die Spannung, denn die Kinder und Schüler ermitteln die neuen Majestäten. Dabei werden die Nachfolger von Schülerprinz Moritz Kaula und Kinderprinz Jakob Offermann ermittelt. Die Schüler legen auf den Vogel an, während die Kinder auf die Scheibe schießen.

"Nach der Eröffnung der Kirmes folgt der Start der Festivitäten"

Festzug mit Musik

Um 19.30 Uhr treten die Schützen mit Vorstand und den noch amtierenden Majestäten am Klosterhof an. Um 20 Uhr beginnt die Party mit der Kölschen Band Karobuben. Sie wird den Schützen und ihren Gästen ordentlich einheizen. Damit am Sonntagmorgen keiner den Gottesdienst verschläft, werden um 6.30 Uhr Böllerschüsse zum Wecken und Abholen der Hoheiten ertönen. Der Festgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr, bevor die Schützenkapelle um 11 Uhr zum traditionellen Frühkonzert aufspielt. Richtig voll wird es auf der Westfalenstraße, wenn ab 15 Uhr der große Festzug mit viel Musik und zahlreichen befreundeten Schützenvereinen durch den Ort zieht. Die scheidenden Majestäten, allen voran das Königspaar Julia und Ansgar Rörig werden den Umzug besonders genießen, heißt es doch für sie Abschiednehmen von einer schönen und intensiven Amtszeit.

Für das Ehepaar Rörig ist es die zweite in Folge, aber mit umgekehrten Vorzeichen. Holte 2017 Ansgar Rörig den Vogel von der Stange, war im vorigen Jahr seine Frau erfolgreich – so blieb die Königswürde in der Familie. Nach dem Festzug geht es in der Halle mit dem Blasorchester MV Thier weiter. Die Jungschützen werden um 17 Uhr am Schießstand den neuen Prinzen und damit den Nachfolger von Lukas Ackerschott ermitteln. Der Schützensonntag endet mit viel Musik bei der After-Zug-Party. DJ Tobi wird alle Musikwünsche erfüllen.

Im vergangenen Jahr zogen die Schützen bei Kaiserwetter durch die Straßen und ermittelten anschließend ihre neuen Majestäten Bild: Dennis Börsch
Im vergangenen Jahr zogen die Schützen bei Kaiserwetter durch die Straßen und ermittelten anschließend ihre neuen Majestäten Bild: Dennis Börsch
Mit dem Schützengottesdienst starten die Grünröcke traditionell um 10 Uhr in den Montag. Im Anschluss wird bei der Kranzniederlegung auf dem Friedhof der Verstorbenen gedacht. Beim Familienfrühschoppen ab 11 Uhr gibt es zudem Unterhaltung und Spaß für die jüngeren Besucher. Clown Lino wird nicht nur die Kinder zum Lachen bringen. Besucher der Kirmes dürfen sich zudem von 14 bis 17 Uhr auf eine dreistündige Happy Hour mit reduzierten Preisen freuen. Und während die einen Nervenkitzel und Genuss auf Fahrgeschäften und an den Buden suchen, steigt am Schießstand die Aufregung, denn die Titelanwärter legen ab 15 Uhr auf den Königsvogel an. Nicht nur Königin Julia Rörig wird mit Spannung verfolgen, wer ihr Nachfolger wird und den Vogel abschießt.

Neue Technik übernommen

Die St. Hubertusschützen laden vom 9. bis 12. August zu ihrem traditionellen Jahreshöhepunkt ein Image 2
Beim Vogel gab es im vorigen Jahr eine Premiere, denn erstmals zielten die Kreuzberger Schützen auf einen komplett neu geschaffenen, hölzernen Vogelrumpf, der per Balken fixiert ist. Während des Europaschützenfestes in den Niederlanden hatten die Kreuzberger Schützen diese Art der Technik kennengelernt und dann auch bei ihrem Vogel angewandt. Es verleiht dem Wettbewerb einen ganz besonderen Reiz, denn mit einem perfekt gezielten Schuss kann direkt der gesamte Rumpf fallen. Es ist deutlich schwieriger abzuschätzen, wer das Wappentier von der Stange holt und wann es fällt.

"Am Montag lockt die Kirmes mit einer Happy Hour von 14 bis 17 Uhr."

Großer Zapfenstreich

Die feierliche Krönung der neuen Majestäten mit großem Zapfenstreich beginnt um 20.30 Uhr. Daran schließt sich ein Fackelzug und ein Feuerwerk an. Traditionell klingt das Fest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Kreuzberg 1960 mit dem Königsball aus. Dabei werden sicherlich nicht nur die neuen Hoheiten zu Musik – aufgelegt von DJ Tobi – bis in die Morgenstunden feiern.

Digital Leben

Die Kreuzberger Schützen leben und lieben ihre Tradition. Aber auch auf die Neuerungen der digitalen Welt haben sie reagiert. Mit Facebook und der Mobile App für Android halten sie Interessierte stets auf dem Laufenden.

Das Programm

Freitag

20 Uhr: Warm-up in und vor der Festhalle mit der Performance Live Band

Samstag

14 Uhr: Eröffnung der Kirmes
15 Uhr: Festumzug und Fassanstich
16 Uhr: Kinder- und Schülerprinzenschießen, Familiennachmittag in der Mehrzweckhalle
20 Uhr: Partyband Karobuben

Sonntag

9.30 Uhr: Festgottesdienst
11 Uhr: Frühkonzert der Schützenkapelle
15 Uhr: Großer Festumzug mit befreundeten Vereinen
17 Uhr: Prinzenschießen
18 Uhr: After-Zug-Party

Montag

10 Uhr: Gottesdienst
11 Uhr: Familienfrühschoppen, Kinderbelustigung, die Schützenkapelle Kreuzberg spielt
14 bis 17 Uhr: Kirmes mit reduzierten Preisen zur Happy Hour
15 Uhr: Königsvogelschießen
20.30 Uhr: Krönung der neuen Majestäten, Festzug und Feuerwerk
zurück zur Übersicht Rhein-Berg
Datenschutz