Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Das Severinsveedel ist abwechslungsreich und bei vielen Menschen aus Köln besonders beliebt Bilder: Christoph Seelbach, IG Severinsviertel

ANZEIGE

So schön ist der Spätsommer im Kölner Severinsveedel Veedelsmarkt am 18. September, St. Severinskirchplatz

16.09.2021

Ein Besuch im Severinsviertel lohnt sich. Ob Einkaufen, Eis essen, Kaffee trinken, Restaurants, Kneipen oder Kino. Kulturell hat das Veedel ebenfalls viel zu bieten. Wie wäre es mit einer Führung durch St. Severin, einem Besuch der Stadtteilbibliothek im historischen Haus Balchem oder einem Gläschen Wein im Garten der Severinstorburg? Zudem können Historienfans „Geschichte erleben mit der SEVERINSVIERTEL APP“.

Veedelsmarkt am 18. September

Das Veedel ist außerdem geprägt von Veranstaltungen. Aufgrund der Pandemie sind diese momentan nur eingeschränkt zu verwirklichen. Aber auch da schafft die Interessengemeinschaft Alternativen, wie den Veedelsmarkt am 18. September. Dieser wird von 11 bis 22 Uhr das Veedel beleben. Über das Jahr verteilt locken normalerweise Floh- oder Weihnachtsmärkte sowie zahlreiche Feste wie „Dä längste Desch“, der vorrausichtlich 2022 wieder stattfinden wird.

Attraktive Anbindung

Das Severinsviertel ist gut mit der KVB per Bahn und Bus zu erreichen. An der Haltestelle Chlodwigplatz halten die Bahnlinien 15, 16 und 17 sowie die Busse 106, 132, 133 und 142. Am Kartäuserhof fährt die Linie 17, an der Severinskirche und Rosenstraße die Buslinien 106 und 132. Die Bahnlinien 3, 4 und 17 halten, wie auch der Bus der Linie 106 und 132, an der Severinsstraße.
  

Veedelsmarkt am 18. September, St. Severinskirchplatz Image 2

Interessengemeinschaft Severinsviertel e.V. (IGS)
www.severinsviertel.info

Folgen Sie uns
Facebook severinsviertel koeln
Instagram severinsviertel_koeln


Interessengemeinschaft Severinsviertel e.V. (IGS)