Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Köln

Der Tierpark Lindenthal im Westen Kölns beherbergt auch exotische Tierarten Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Wo Huhn und Hirsch sich Gute Nacht sagen: Der Tierpark Lindenthal im Westen Kölns beherbergt auch exotische Tierarten

Dem Damwild können Besucher ganz nah kommen Bild: Kohlenberg

Über 250 Tiere zählt der beliebte Park im Stadtwald. Darunter Hochlandrinder, Damwild und neugierige Ziegen.

Bescheidener Wolllieferant

Eine der ältesten Hausschafrassen gibt es ebenso zu bestaunen: das Ostpreußische Skudden-Schaf. Heutzutage werden die genügsamen Tiere in erster Linie zur Landschaftspflege eingesetzt. Die Böcke sind an ihrer Mähne sowie den schneckenförmigen Hörnern gut zu erkennen. Die weiblichen Schafe – Zibben genannt – tragen gar keine oder kleine Hörner.

Großes Federvieh

Geflügel ist auch im Tierpark Lindenthal vertreten. Brahmas – die Giganten unter den Hühnern – waren im 19. Jahrhundert in Europa groß in Mode. Die ruhigen Vögel, die aufgrund ihres Gewichtes nicht gut fliegen können, sind gute Springer. Geöffnet ist der Park je nach Jahreszeit. Aktuell (Mai bis August) montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr und sonntags von 9 bis 20 Uhr.

zurück zur Übersicht Köln
Datenschutz