Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Die Veranstaltungen des Programms finden dieses Jahr noch alle digital statt Bild: hailey_copter/stock.adobe.com

ANZEIGE

Sommer der Berufsausbildung Die heiße Jahreszeit steht vor der Tür, der Abschluss ist in der Tasche, doch wie geht‘s weiter? Das Programm der IHK Köln kann weiterhelfen

27.06.2021

Die gerade 2021 erst eröffnete Karrierewerkstatt der Industrie und Handelkammer zu Köln (IHK) startet im Juli ihr Sommerprogramm. Etwas Theorie gepaart mit Handwerk und viele Impulse, wie denn ein optimales und überzeugendes Bewerbungsgespräch ablaufen kann. Oder Ideen zur Berufsorientierung und Hilfe für Geflüchtete. Und noch mehr erwartet die Interessierten.

Deutsche Angestellten-Akademie - DAA Gummersbach - Staatlich anerkannte Physiotherapieschule

Für die Region

Der „Sommer der Berufsausbildung“ beeinhaltet Themenaktionstage und eine breite Auswahl an Veranstaltungen wie Live-Vorlesungen und Workshops, bei denen die Jugendlichen sich inspirieren lassen können und Unternehmen der Region zu helfen, Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt zusammenzubringen.

KultCrossing gemeinnützige GmbH

Für Erfolgsmodell werben

Unter #AusbildungSTARTEN wollen die Partner der „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ von Juni bis Oktober 2021 bei jungen Menschen und Betrieben ebenso für das Erfolgsmodell duale Ausbildung werben. Regional und auf Bundes- und Landesebene. Das Ziel ist, dass möglichst viele junge Menschen im Jahr 2021 ihre Berufsausbildung im Betrieb beginnen können.

Bild: Coloures-Pic/stock.adobe.com
Bild: Coloures-Pic/stock.adobe.com

KONTAKT

Karrierewerkstatt
0221/2022-144
karrierewerkstatt@hwk-koeln.de
» www.hwk-koeln.de/karrierewerkstatt
  

Termine vom 5. Juli bis 26. August

5. Juli bis 17. August
Sommerferien-Telefonhotline

Für potenzielle Auszubildende, Lehrer/-innen und Eltern. Karrierewerkstatt: 0221/2022-144

Bild: Ingo Bartussek/stock.adobe.com
Bild: Ingo Bartussek/stock.adobe.com

14. Juli
#you.can.DUAL – Theoretisches Wissen meets praxisnahes Handwerk

In diesem Online-Seminar erfahren Schüler und Absolventen alles, was sie über die duale Ausbildung im Handwerk wissen müssen.

20. Juli
Ran ans Werk – Deine Bewerbung

Das Bewerbungsschreiben entscheidet darüber, ob man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht. In diesem Livestream wird vermittelt, was bei einer Bewerbung im Handwerk wichtig ist und wie damit der Weg zum Ausbildungsvertrag geebnet wird.
   

Bild: Frank Gärtner/stock.adobe.com
Bild: Frank Gärtner/stock.adobe.com

26. bis 30. Juli
Willkommen

Beratungsangebote unserer Willkommenslotsen für Unternehmen, die Geflüchtete ausbilden möchten und Geflüchtete, die einen Ausbildungsplatz suchen.

29. Juli, 10 Uhr
Karriere im Handwerk – Von der Schulbank in den Chefsessel

Ist nur ein Studium „vernünftig“? Von wegen! Wie sicher, gut bezahlt und vielfältig man im Handwerk seine Zukunft gestalten kann, bringt dieser Livestream auf den Punk. Mögliche Karrierewege und -perspektiven werden dabei aufzeigt.

3. August, 18 Uhr
Trailes Studium – Der Turbo zum Erfolg

Abitur und was nun? Abiturienten und Fachabiturienten wird die Möglichkeit geboten, die Vorteile der dualen Berufsausbildung im Handwerk und seinen Weiterbildungsmöglichkeiten (Handwerksmeister) mit einem akademischen Studium (Bachelor of Arts) zu verbinden.
   

Bild: Pixel-Shot/stock.adobe.com
Bild: Pixel-Shot/stock.adobe.com

12. August, 10 Uhr
Plan A - Berufsorientierung!

Stuckateur, Kaufmann für Büromanagement oder Tischler? Wer noch nicht weiß, welcher der 130 Ausbildungsberufe im Handwerk in Frage kommt, erhält in diesem Livestream Tipps und Tricks für die persönliche Berufsorientierung.

17. August, 19 Uhr
AEVO – Ausbildungsbetrieb werden

In diesem kostenlosen, etwa halbstündigen Onlineseminar möchte die KAUSA-Servicestelle Köln, die kleine und mittlere Unternehmen zum Thema „Ausbildungsbetrieb werden“ berät, zur Ausbildereignung (nach AEVO) informieren.

23. bis 26. August
Recruiting Days – Last-Minute-Vermittlung

In den Kreishandwerkerschaften (KH): KH Köln, KH Rhein-Erft, KH Bonn/Rhein-Sieg und KH Bergisches Land werden die letzten freien Ausbildungsplätze vermittelt.