Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Köln

Anzeigen
ANZEIGE

Frühlingserwachen in Finkens Garten: Seit mehr als 30 Jahren bietet das Naturerlebnisareal Führungen für die gesamte Familie an

Der Eingangsbereich der Anlage Bild: Seher
Der Eingangsbereich der Anlage Bild: Seher
Die Narzissen blühen und die Vögel zwitschern: Jetzt ist die beste Zeit, um in Finkens Garten in Rodenkichen die erwachende und sprießende Natur zu erleben sowie den Duft verschiedener Sträucher zu genießen. Der Erlebnisgarten lädt junge und alte Besucher ein, unterschiedliche Biotop-Typen und Themenfelder mit allen Sinnen zu erfahren. Zwar ist die pädagogische Arbeit mit Kindern im Vorschulalter in dem fünf Hektar großen Gelände unweit des Forstbotanischen Gartens von besonderer Bedeutung, aber auch Erwachsene können dort jede Menge sehen, lernen, beobachten und entdecken.

Lange Historie

Was als Baumschule der Familie Finken vor 114 Jahren begann, wurde unter dem städtischen Beamten Bernd Kittlass in den letzten Jahrzehnten zu einem Garten, der mit allen Sinnen erfahren werden kann. Die Erlebnisund Lebensräume in Finkens Garten sind zum Riechen, Schmecken, Hören, Fühlen und Sehen. Seit über 30 Jahren bietet der fünf Hektar große Naturerlebnisgarten kostenlose Führungen für Kindergruppen und ist ganztägig für alle Interessierten geöffnet. Es gibt verschiedene Picknickplätze und kleine begrünte Hütten, in denen die Gäste jederzeit eine Rast einlegen können.

"Kinder können auf der weitläufi gen Anlage jede Menge über Tiere lernen"

Heimat vieler Insekten

Das abwechslungsreich gestaltete Gelände ist Heimat unzähliger Tiere, vor allem vieler Vogel- und Insektentarten, die unter Naturschutz stehen. Zu den Themenfeldern, die es zu entdecken gibt, gehört zum Beispiel der von Mai bis Oktober geöffnete Nasengarten, in dem der Geruchssinn an verschiedenen Duftpfl anzen getestet werden kann. Im Handtastgarten gibt es Fühlkästen, in dem nach Verborgenem gesucht werden kann. Außerdem jederzeit einen Besuch wert: der Klang- und Kräutergarten, der Fußtastpfad, der Picknickplatz und die Streuobstwiese. Zur idyllischen Anlage zählt aber ebenso der Lebensraum Wegesrand, ein Teich, eine Vogelbeobachtungshütte, ein Baumtelefon, ein Wald, ein Bienenhaus und eine Schutzhütte.

Rund um den Honig

Bilder: alle, Alekss – stock.adobe.com
Bilder: alle, Alekss – stock.adobe.com
Für Brigitte Kraus, die ehemalige Weltklasse-Leichtathletin und VfB-Sportbeauftragte, passen die Ziele des Vereins und des seit 2009 stattfindenden Straßenverkehrstrainings perfekt zusammen. „Wir möchten mit der Förderung des Breitensports möglichst viele Menschen jeden Alters ansprechen, ihnen einen Ausgleich zum Alltagsstress bieten“, erklärt Kraus, die bei der Leichtathletik-WM 1983 die Silbermedaille im 3.000-Meter-Lauf gewinnen konnte. „Außerdem wollen wir, den Bewegungsdrang und die Motorik der Jüngsten fördern.“ Der ADAC-Fahrradparcours beinhalte laut Kraus viele Lernvarianten, die in einem geeigneten Umfeld stattfinden. Die Sicherheit gehe also stets vor. Dementsprechend ist der Sportplatz verkehrsfrei, auf einer ebenen Fläche und überschaubar für die Eltern.

Blick ins Schmetterlingsterrarium

Osterglocken blühen dort im Frühling Bild: Seher
Osterglocken blühen dort im Frühling Bild: Seher
Der Bienentag hat bereits Tradition und zieht jedes Jahr ein festes Publikum in den Kölner Süden. Dieses Mal lädt der Imkerverein am 5. Mai von 14 bis 18 Uhr zu einem Info- und Aktionstag in Finkens Garten ein. Rund um die Honigbiene erfahren die Besucher viel Wissenswertes. Neben Bienenwettfliegen, Schauimkern, Honigverkostung, Kerzenbasteln und Filmvorführungen bieten Vereinspartner interessante Programmpunkte. Darunter den Verkauf von Gemüsejungpflanzen, den Blick in ein Schmetterlingsterrarium und vieles mehr. Bei Kaffee und Kuchen können nicht nur die Kinder, sondern ganze Familien dem bunten Treiben zusehen oder einem der zahlreichen Vorträge lauschen.

Finkens Garten

Kontakt

Friedrich-Ebert-Straße 49
50996 Köln (Rodenkichen)
Telefon: 0221/2857364
(Mo.–Fr.: 13–14 Uhr)
www.finkensgarten.org

Öffnungszeiten

Täglich von 9 Uhr bis zum Sonnenuntergang. Gruppen bitte nur nach Anmeldung. Kostenlose Führungen für Kindergarten-Gruppen finden ebenfalls nur nach Anmeldung statt, Montag bis Freitag ab 10 Uhr.


Kurz und Kompakt

Termine

Offene Veranstaltungen

Am 15. April (14.30 bis 16 Uhr) findet die nächste Führung für Kinder von sechs bis zehn Jahren im Erlebnisgarten statt. Dabei soll die Natur mit allen Sinnen erfahren werden.

Blumen für Bienen

Am 16. April (15 bis 16.30 Uhr) wird eine Blumenwiese für Wildbienen gesät. Dabei können die Unterschiede von Wild- und Honigbienen sowie verschiedene Samenkörner kennengelernt werden. Zum Abschluss gibt es einen Abstecher zum Bienenhaus des Kölner Imkervereins von 1882 e. V. mit Honigverkostung.

Vogelstimmen erkennen

Wer zwitschert denn da? Am 28. April (9 bis 10.30 Uhr) können Kinder ab sechs Jahren mit ihren Eltern in Finkens Garten an einer Vogelstimmenführung teilnehmen. Mitglieder des Arbeitskreises Ornithologie im NABU-Stadtverband Köln helfen dabei, die häufigsten einheimischen Singvögel und ihre Stimmen zu erkennen.

zurück zur Übersicht Veedelsmagazin Ostern
Datenschutz