Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Rhein-Erft

Sonderveröffentlichung
ANZEIGE

Elektro Geuer feiert jeckes Jubiläum: Das Frechener Traditionsgeschäft wird 111 Jahre alt und lädt am 2. November zum Geburtstagsfest ein

Niklas Geuer (l.) führt das Geschäft mit seinen Eltern, Helga und Wilhelm Wolfgang Geuer Bild: Patrik Reinartz

Bereits seit fünf Generationen wird das Geschäft von der Familie Geuer geführt. Den Grundstein für den Fachbetrieb legten Peter Wilhelm Geuer und seine Söhne in der Breite Straße in Frechen. Dort eröffneten sie 1907 ein Installationsgeschäft mit zugehörigem Ladenlokal. Damals wurden noch erheblich mehr Petroleumlampen als elektrische Leuchten verkauft.

Familienbetrieb seit fünf Generationen

Innung gegründet. Einer der Nachfahren des Firmengründers, Christian Geuer, rief 1929 mit zwei Kollegen aus Brühl die Elektroinnung des damaligen Landkreises Köln ins Leben. Er war der erste Obermeister der Innung, in der bis heute viele Elektrobetriebe aus dem Rhein-Erft-Kreis zusammengeschlossen sind. Das Familiengeschäft führte ab 1945 Wilhelm Geuer in dritter Generation. Nach Kriegsende wurde der Installationsbetrieb weiter ausgebaut. Zeitweise waren dort bis zu 45 Mitarbeiter beschäftigt.

Kundenberatung wird in dem Fachgeschäft groß geschrieben Bild: Patrik Reinartz
Kundenberatung wird in dem Fachgeschäft groß geschrieben 
Bild: Patrik Reinartz
Neue Technik. Seit 1979 firmiert das Geschäft unter dem Namen Elektro Geuer GmbH. Marianne Josteit sowie Karl Peter und Wilhelm Wolfgang Geuer waren die ersten Gesellschafter. Marianne Josteit wurde durch ihren Mann Karl Josef vertreten, der wie die Brüder Geschäftsführer war. Im Juli 2005 wurde Elektromeister Wilhelm Wolfgang Geuer in der vierten Generation alleiniger Inhaber und leitete mit seiner Frau Helga gemeinsam die Geschicke. Ihr Ziel war es, das Geschäft trotz seiner 100-jährigen Geschichte jung und attraktiv zu gestalten. Nach abgeschlossenem Studium trat schließlich Niklas Geuer 2011 in das Unternehmen ein. Mit der fünften Generation hielten neue Techniken Einzug ins Sortiment. Heute bietet das Geschäft ebenso TV-Geräte und Unterhaltungselektronik an. Das Jubiläum wird am Freitag, 2. November, und während des Martinsmarktes am 3. und 4. November gefeiert. Kunden können sich dann auf Überraschungen und Sonderangebote freuen.

VHS Frechen

Bild: Patrik Reinartz
Bild: Patrik Reinartz
Geschäftsstelle ist nun ebenerdig erreichbar

Die Geschäftsstelle der Volkshochschule (VHS) Frechen ist seit Ende der Sommerferien ebenerdig zu erreichen. In der ehemaligen Marienschule, Hauptstraße 110–112, wo die VHS untergebracht ist, wurde diese vom ersten Stock ins Erdgeschoss verlegt. „Das ist ein wichtiger Schritt hin zur Barrierefreiheit“, erläutert Antje Laacks, die stellvertretende Leiterin der Frechener VHS. Wie die Mitarbeiter berichten, sind die ersten Erfahrungen positiv. „Vor allem ältere Menschen freuen sich, zum Beispiel diejenigen, die sich für einen der Aquagymnastik-Kurse im Hallenbad anmelden wollen“, sagt Laacks. Für die Senioren sei es eine Erleichterung, dass sie keine Treppenstufen mehr überwinden müssten, um zur Geschäftsstelle zu gelangen.

zurück zur Übersicht Meine Region - Frechen
Datenschutz