Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Der Stadtwald ist von der Dürener Straße aus schnell zu erreichen Bild: Büge

ANZEIGE

Zwischen Stadtwald und Aachener Weiher zu Hause Auf der Dürener Straße wird eine Menge geboten – nicht nur am Tag des Veedels

26.11.2021

Die Dürener Straße steht für Lindenthal wie keine zweite im gesamten Veedel. Egal, ob frische Brötchen, gesunde Lebensmittel, leckeren Kaffee oder diverse Modeartikel – auf der Düren Straße in Lindenthal werden nicht nur die Einwohner fündig. Schließlich bietet die Einkaufsmeile auf einer Strecke von etwa 1,6 Kilometern vom Stadtwaldgürtel bis zum Aachener Weiher eine große Vielfalt an Geschäften.

Krämer Bestattungen

Im Jahr 1846 gegründet

Allerdings war das nicht immer so. Immerhin wurde Lindenthal erst im Jahr 1846 gegründet, mit der Errichtung des ersten Gebäudes auf der Dürener Straße. Von dicht bebauten Häuserfassaden war damals deshalb noch keine Spur. Vielmehr gab es dort zu dieser Zeit noch große Wiesen und Felder. Aber: In der Folge wurde der einstige Vorort Kölns zu einem immer begehrteren Wohnviertel. Auch Händler siedelten sich dort nach und nach an. Das Veedel wurde immer beliebter.

Auf der Dürener Straße gibt es eine Vielzahl von Geschäften Bild: Büge
Auf der Dürener Straße gibt es eine Vielzahl von Geschäften Bild: Büge

Enorme Vielfalt

Mittlerweile ist die Dürener Straße die mit Abstand belebtester Straße in Lindenthal. Mehr noch: Sie gehört sogar zu den am meistfrequentiereten Einkaufsstraßen der gesamten Domstadt – auch aufgrund ihrer enormen Vielfalt. Dementsprechend lohnt sich ein Besuch beim Tag des Veedels. Denn was vielen Menschen in Lindenthal nicht zwangsläuftig bewusst ist: Vor ihrer Haustür gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen und Erleben. In Pandemiezeiten ist das womöglich auch schliechtweg in Vergessenheit geraten – zumal viele Menschen währrenddessen gezwungen waren aufs Onlineshopping umzusteigen.


"Händler vor Ort können ganz neu kennengelernt werden"


Weihnachseinkäufe erledigen

Der Tag des Veedels am 26. und 27. November gibt somit die Gelegenheit, die Händler vor der Haustür auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen. Dabei bietet sich natürlich auch die Möglichkeit, diverse Weihnachtseinkäufe schon frühzeitig zu erledigen, wobei gleichzeitig jede Menge Gutes getan werden kann. Schließlich stärkt der Einkauf vor Ort die lokalen Händler, wobei sie Arbeitsplätze erhalten oder gegebenenfalls sogar noch weitere Stellen schaffen können. Darüber hinaus trägt lokales Einkaufen natürlich auch zum Umweltschutz bei, da durch kurze Wege im Veedel auf das Auto oder die Lieferwagen der Onlinehändler verzichtet werden kann. Vorteile eben, die in der aktuellen Zeit eine ganz besondere Bedeutung haben.