Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Entspanntes Shoppen im neueröffneten Edeka-Markt Bild: Anton Luhr

ANZEIGE

Einkaufen mit Wohlfühl-Faktor Die Inneneinrichtung des Edeka-Marktes verbindet moderne mit klassischen Elementen

15.02.2021

Wer den Edeka-Markt in Kürten-Dürscheid betritt, kann an jeder Ecke die Heimatverbundenheit der Familie Hetzenegger erkennen. In die zeitgemäße Ausstattung wurden geschickt Ladeneinrichtungen aus den 1950er-Jahren integriert, die in Köln und Bergisch Gladbach erworben wurden. Die Wände des Marktes zieren zahlreiche historische Schwarz-Weiß-Bilder aus Dürscheid und der Umgebung – darunter Aufnahmen vom ehemaligen Geschäft der Familie Hey, das 1981 geschlossen wurde.

Problemloser Zugang

„Uns war es bei der Planung von Anfang an sehr wichtig, dass sich unsere Kundschaft bei ihrem Einkauf wohlfühlt“, erklärt Markus Hetzenegger. Und das merken die Leute an jeder Stelle. 90 ebenerdig angelegte Pkw-Stellplätze im Eingangsbereich sorgen selbst bei eingeschränkter Mobilität für einen problemlosen Zugang in das Geschäft, und breite Gänge zwischen den Produktregalen erleichtern den Einkauf.

Edeka Hetzenegger Dürscheid GmbH & Co. KG

Thema Nachhaltigkeit

Neben der Planung durch den Architekten Markus Berghaus, ein Partner der Dürscheider Retz Architekten PartGmbB, wurde beim Neubau verstärkt auf ausführende Handwerker aus der Region gesetzt. Ein sehr wichtiger Punkt bei Planung und Umsetzung waren die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Neben einer Photovoltaik-Anlage auf dem zu 50 Prozent begrünten Dach und energiesparender LED-Beleuchtung im Verkaufsraum wurden Kühlanlagen mit Wärmerückgewinnung installiert, die den Markt bei Bedarf zu 100 Prozent eigenständig beheizen können. Dank entsprechender Planung soll es künftig überdies möglich sein, auf dem Parkplatz an bis zu vier noch zu errichtenden Ladesäulen bis zu acht Elektroautos gleichzeitig mit Strom zu versorgen.

Regionale Anbieter

Auf einer Verkaufsfläche von 1.400 Quadratmetern bietet der Laden zudem viele Produkte regionaler Anbieter. An der Frischetheke bekommen Interessierte beispielsweise Fleisch von Gut Schiff und aus der hauseigenen Zucht der Familie Bernhard Hetzenegger sowie Produkte der Firma Wünsch. Der Burscheider Thomashof bietet verschiedene Käsesorten zum Verkauf an, Honig kommt von Imkern aus Bechen und Dürscheid, die Familie Steffens liefert frische Eier und die knackigen Äpfel und leckeren Säfte stammen ebenfalls aus regionalem Anbau.
  

Kurz informiert

Einkaufen ohne Verpackungen – das Ziel: weniger Müll Bild: Anton Luhr
Einkaufen ohne Verpackungen – das Ziel: weniger Müll Bild: Anton Luhr

Für den Umweltschutz

Seit mehr als einem Jahr bieten Stefanie Marx-Bleikertz und Tochter Jana in Bergisch Gladbach mit zunehmendem Erfolg Lebensmittel ohne Verpackung an. „Büggel. bergisch unverpackt“ – so das Motto – hat sich zum Ziel gesetzt, aus Umweltgründen auf Verpackungsmüll zu verzichten. Ein Konzept, das sehr gut in die Idee des Edeka-Supermarktes von mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz passt, wie die Familie Hetzenegger fand.

Auf einigen Quadratmetern Verkaufsfläche können Kunden aus verschiedenen Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Müsli, Getreide, Nüssen und Süßem wählen, abwiegen, sie in mitgebrachte Behältnisse füllen und dann an der Kasse bezahlen.

Öffnungszeiten & Co.

Geöffnet ist Montag bis Samstag von 7 bis 21 Uhr. Der Supermarkt liegt an der Wipperfürther Straße 165 in 51515 Kürten-Dürscheid. Die Kunden erreichen das Geschäft mit den Buslinien 335, 403, 408, 412 und 426.