Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Rhein-Berg

Die FHDW in Bergisch Gladbach hat sämtliche Vorlesungen, Seminare und Beratungstermine ins Netz verlagert Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Das Studium geht online weiter: Die FHDW in Bergisch Gladbach hat sämtliche Vorlesungen, Seminare und Beratungstermine ins Netz verlagert

Dr.-Ing. Alexander Brändle, Leiter des FHDW-Campus in Bergisch Gladbach und Vizepräsident für Digitalisierung Bild: Klaus Pehle/FHDW

Auch Hochschulen sind von der Corona-Krise betroffen, sämtliche Präsenzveranstaltungen sind durch den Erlass der Bundesregierung mindestens bis zum 19. April untersagt. Die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) ermöglicht ihren Studierenden aber weiterhin, das Studium fortzusetzen. Auch der Tag der offenen Tür findet am 28. März als Online-Event statt.

Semester wird fortgesetzt

Die Studierenden an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach können ihr Studium trotz der Ausbreitung des Coronavirus fortsetzen. „Wir haben in den vergangenen Tagen technisch alles vorbereitet und führen den Lehrbetrieb nun online weiter. Den Präsenzbetrieb müssen wir gemäß den neuen Leitlinien zur Bekämpfung des Coronavirus aussetzen. Der Erlass gilt erst einmal bis zum 19. April“, sagt Dr.-Ing. Alexander Brändle. Der Leiter des FHDW-Campus in Bergisch Gladbach ist wie seine Dozentenkollegen ab sofort nur noch online in Webseminaren für die Studierenden zu sehen. Auch Beratungstermine und sonstige Informationen zum Studium erhalten die rund 770 Studierenden, die in Bergisch Gladbach Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft studieren, ausschließlich virtuell.

Virtuelles Event

Genauso macht es die FHDW in Bergisch Gladbach mit dem Tag der offenen Tür. Am 28. März sendet die Fachhochschule ab 10 Uhr auf ihrer Homepage ein umfangreiches Webseminar, in dem die Studienangebote und die Hochschule vorgestellt werden. Im Live-Modus können Fragen gestellt werden, die Mitarbeiter und Dozenten stehen online für Beratungen rund um das Studium an der FHDW zur Verfügung. Der nächstmögliche Studienbeginn ist im Oktober 2020. Die Inhalte der Studiengänge sind zu diesem Termin erneut an die aktuellen Bedürfnisse in der Wirtschaft angepasst worden. Im Fokus stehen noch einmal deutlicher die digitalen Schlüsselkompetenzen. Das gilt für die Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft gleichermaßen. Ganz neu im Studiengang Betriebswirtschaft sind die Spezialisierungen Online-Marketing und E-Commerce, in der Wirtschaftsinformatik bietet die FHDW neben Cyber Security jetzt auch Data Science als Spezialisierung an. „Wir waren schon immer Vorreiter, was die Vermittlung von Wissen bezüglich der Entwicklung digitaler Technologien und deren Anwendungen in der Praxis betrifft – sowohl in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen als natürlich auch in der Wirtschaftsinformatik“, erklärt Brändle. Der Wirtschaftsinformatiker und ehemalige Microsoft-Entwickler leitet die FHDW in Bergisch Gladbach seit knapp fünf Jahren und ist seit Anfang des Jahres auch Vize-Präsident der gesamten FHDW, die neben dem Standort in Bergisch Gladbach auch Campusse in Paderborn, Mettmann und Bielefeld unterhält. „Jetzt sind wir aber noch einen Schritt weitergegangen und haben das Thema Digitalisierung noch einmal mehr in den Fokus genommen.“

Technische Möglichkeiten

Partnerunternehmen stellen sich am 28. März mit Präsentationen im Netz dar. Bei den Unternehmen können die Studierenden der dualen Studiengänge ihre Praxisphasen absolvieren. Zum großen Teil übernehmen die Firmen über Stipendien auch die Studiengebühren der privaten Hochschule. „Es ist für uns alle neu“, sagt Brändle. „Aber die Entscheidungen der Bundesregierung sind natürlich richtig und sinnvoll. Durch unsere technischen Möglichkeiten können wir aber dafür sorgen, dass es bei unseren Studierenden und den jungen Menschen, die auf der Suche nach einem Studienplatz sind, nicht zum absoluten Stillstand kommt.“ Der Tag der offenen Tür soll, wenn es die Umstände zulassen, am Samstag, 6. Juni, nachgeholt werden.
  

Tag der offenen Tür im www

Der Tag der offenen Tür an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) wird als reines Online-Event ablaufen. Am Samstag, 28. März, gibt es ab 10 Uhr auf der Homepage der Hochschule in live ausgestrahlten Webseminaren alles zu den dualen Bachelorstudiengängen und der Hochschule in Bergisch Gladbach. Auch individuelle Fragen können beantwortet werden, außerdem stellen sich die Partnerunternehmen der Hochschule vor.

www.fhdw.de
zurück zur Übersicht Wirtschaft Rhein-Berg
Datenschutz