Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Covestro setzt voll auf die Kreislaufwirtschaft Image 1
Anzeigen

Covestro in Leverkusen, einer der führenden Kunststoffproduzenten der Welt, richtet sich vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Bild: Covestro

ANZEIGE

Zirkulär und klimaneutral Covestro setzt voll auf die Kreislaufwirtschaft

10.06.2022

Kunden rund um den Globus, große Werke in Amerika, Asien, ganz Europa – und tief verwurzelt in Nordrhein-Westfalen. Hier unterhält Covestro drei Hauptstandorte – in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen –; hier arbeiten etwa 6.800 der insgesamt gut 17.000 Beschäftigten des Kunststoffherstellers. Doch gleich, wo sie beheimatet sind, alle Mitarbeitenden eint ein großes Ziel: ihr Unternehmen konsequent und umfassend auf die Kreislaufwirtschaft auszurichten.

Konzernweites Programm

Dazu hat Covestro 2019 ein konzernweites Programm gestartet. Langfristig soll die gesamte Produktion – in NRW und weltweit – auf umweltverträgliche alternative Rohstoffe und erneuerbare Energien umgestellt werden.

Zugleich will das DAX-Unternehmen innovative Recyclingmethoden vorantreiben. Und hat sich bereits für 2035 vorgenommen, klimaneutral zu werden. Bis dahin soll der Ausstoß an Treibhausgasen aus eigener Produktion und eingekaufter Energie auf Netto-Null sinken. Bereits Realität sind erste zirkuläre und von der Wiege bis zum Werkstor klimaneutrale Produkte – darunter ein spezieller Hochleistungskunststoff, den Covestro vor kurzem auf den Markt gebracht hat.