Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Seit zehn Jahren ist der Bonner Wirtschaftstalk Garant für Transparenz im Wirtschaftshandeln Image 1
Anzeigen

Moderatorin Angela Maas (M.) begrüßte schon zahlreiche prominente Gäste, darunter Hubertus Hille von der IHK (L.). Das Bild ist von 2016. Bild: Harald Weller

ANZEIGE

Offene Gespräche Seit zehn Jahren ist der Bonner Wirtschaftstalk Garant für Transparenz im Wirtschaftshandeln

25.03.2022

Ob Boom-Regionen am Rhein und in den USA, die drastische Änderung der Medienlandschaft, das Stichwort ‚Sustainability‘ oder die Digitalisierung, von Immobilien in der Region über Beethoven, Standortmarketing, Geld 4.0 bis zu Start-ups und Zukunftsperspektiven: All das und noch viel mehr sind Themenkomplexe, die der Bonner Wirtschaftstalk behandelt.

Komplexe Themen verständlich erklärt

In einer moderierten Runde mit vier Gästen aus Wirtschaft und Politik wird vor rund 150 Gästen das gemacht, was das Auditorium erwartet: Das Handeln der Wirtschaft erklärt und die oft komplexen Gedankengänge von Unternehmensführern verdeutlicht. Eben so, dass ein Normalbürger versteht, was sich hinter den oft nur für Fachleuten verständlichen Vokabeln versteckt. „Fast 50 Ausgaben Bonner Wirtschaftstalk sind eine Erfolgsgeschichte. Wir können damit aktuelle Wirtschaftsthemen in der Region setzen und diskutieren“, ist IHK-Präsident Stefan Hagen überzeugt. Der Bonner Wirtschaftstalk lockt Experten wie Laien bis zu sechsmal jährlich an. Gestartet und jetzt wieder zurückgekehrt ist er in den intimen Rahmen des Kammermusiksaals des Bonner Beethovenhaus. Zu Gast auf der Talkbühne ist alles, was in der Region Rang und Namen hat ,bei dem, was man gemeinhin unter Wirtschaft versteht.

SWB Energie & Wasser

Relevante Sachverhalte

Neben dem Liveerlebnis wird das Ereignis des Talks aufgezeichnet und ist danach online verfügbar. Der Initiator und Veranstalter des Talks, Marcus A. Harzem der Bonner Kommunikationsagentur medien.de, nennt als Grund für sein damaliges Bestreben, einen Wirtschaftstalk zu etablieren, seinen Eindruck, dass Bonn als potenter Wirtschaftsstandort in der öffentlichen Wahrnehmung unterrepräsentiert sei. Und dass man neben den jährlichen Wirtschaftsgesprächen in Bonn eine Möglichkeit für jedermann anbieten müsse, um sich über relevante Sachverhalte verständlich und zugleich profund zu informieren. Dabei hatten schon verschiedene bekannte Fernsehpersönlichkeiten das Vergnügen, als Gastgeber des Talks aufzutreten. Aktuell wird der Bonner Wirtschaftstalk von Nathalie Bergdoll, Christian David und Dr. Helge Matthiesen im Wechsel moderiert.

Seit zehn Jahren ist der Bonner Wirtschaftstalk Garant für Transparenz im Wirtschaftshandeln Image 2

Experten geben Überblick

Ziel des Talks, der am 30. März zum mittlerweile 49. Mal stattfindet, ist es, zu erklären: Warum Unternehmen oder Politiker bestimmte Entscheidung so und nicht anders zu treffen hatten. Ob Unternehmenschefs wie der Vorstandsvorsitzende der Telekom Timotheus Höttges, ob Leiter von Bundesbehörden wie Kartellamtspräsident Andreas Mundt oder Wissenschaftler wie der Direktor des Institutes der deutschen Wirtschaft Prof. Dr. Michael Hüther und Politiker wie der FDP-Vorsitzende Christian Lindner. Nach Meinung aller Beteiligten wird der Wirtschaftstalk seine feste Zukunft im Mediengeschehen Bonns haben. Er ist eben eine Erfolgsgeschichte. Und soll es auch bleiben.


ÜBER DIE TALKRUNDE

Im Bonner Wirtschaftstalk kommen Politiker und Unternehmer off en ins Gespräch, frei nach dem Motto: Nicht alles ist Wirtschaft, aber ohne Wirtschaft ist vieles nichts. Dabei dreht es sich vor allem um die regionale Wirtschaftsentwicklung – aber auch um nationale und internationale Entwicklungen.

» www.bonner-wirtschaftstalk.de