Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Specials: Euskirchen-Eifel

Reife Reifen sollten weichen – unabhängig von der Profiltiefe Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Alte Schätzchen entsorgen: Reife Reifen sollten weichen – unabhängig von der Profiltiefe

Die DOT-Nummer verrät die Produktionswoche des Reifens – hier Woche 48/2014 Bild: Auto-Medienportal.Net/Dekra

Obwohl der Gesetzgeber für Autoreifen kein Maximalalter festgelegt hat, geht das Leben eines Reifens nach einigen Jahren unweigerlich zu Ende. Das Material beginnt auszuhärten, wird spröde und rissig. Die Gefahr, dass sich die Lauffläche ablösen kann, steigt. Das Ausfallrisiko nimmt ab einem Alter von sechs Jahren deutlich zu, wie Studien der Dekra-Unfallanalyse zeigen. Und fällt der Reifen aus, droht unter Umständen ein Unfall mit schweren Folgen. Von diesem Problem besonders betroffen sind alle Fahrzeuge mit geringer Jahresfahrleistung. Nicht umsonst schreibt der Gesetzgeber beispielsweise bei Anhängern mit einer Zulassung bis 100 km/h ein Reifen-Höchstalter von sechs Jahren vor. Denn bei geringer Fahrleistung haben überalterte Reifen oftmals noch deutlich mehr Profi l als das gesetzlich geforderte Minimum von 1,6 Millimetern. Eine erhöhte Gefahr besteht immer dann, wenn mehrere Risikofaktoren zusammentreffen: lange Autobahnfahrten etwa, sowie zusätzlich hohe Beladung oder auch starke Hitze. Wird der Reifendruck vor solchen Einsätzen nicht an die erhöhten Belastungen angepasst, kann es kritisch werden.

Autohaus M. Borchert GmbH
Autohaus Weber
zurück zur Übersicht Euskirchen-Eifel
Datenschutz