Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Anzeigen

Eine Lehrkraft bereitet sich in einem leeren Schulungsraum auf den digitalen Unterricht vor Bild: Schmittgen

ANZEIGE

Neues Gebäude zum Jahrestag Die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren besteht nun seit vier Dekaden

31.03.2021

„Die Pflege des Menschen ist Ausdruck von Menschlichkeit“ – lautet ein Zitat unter vielen weiteren Leitsprüchen, die die Wände im neuen Gebäude der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren, kurz AGewiS, auf dem Steinmüllergelände zieren. Pünktlich zum 40. Jahrestag der Einrichtung ging der Umzug Ende Februar 2021 innerhalb von drei Tagen über die Bühne. „Mit dem viergeschossigen Erweiterungsbau, der ab Beginn der Arbeiten auf der fertiggestellten Bodenplatte innerhalb von nur fünf Monaten fertiggestellt wurde, hat der Oberbergische Kreis die Voraussetzung geschaffen, um den steigenden Bedarfen der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen gerecht zu werden. Mit der Qualifizierung und Bindung von dort ausgebildetem Fachpersonal leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Sicherstellung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung in der Region“, betont Kreisdirektor und Betriebsleiter Klaus Grootens. „Ich bin beeindruckt von der Qualität des Gebäudes und mir sicher, dass Lernende und Lehrende hier optimale Bedingungen vorfinden.“

Busch & Co. GmbH & Co. KG

Vorbereitung auf Notfälle

Auf einer Nutzfläche von 2.400 Quadratmetern stehen 19 Seminarräume für 25 Teilnehmer für Lehr- und Lerneinheiten vom Präsenz- Unterricht bis hin zum Hybriden-Unterricht sowie Streaming-Einheiten mit entsprechender technischer Ausstattung zur Verfügung. Es gibt zwei Fachpraxisräume für praktischen Unterricht im Bereich Pflege, wovon einer mit Duschbad beziehungsweise Nasszelle zur Simulation häuslicher Pflegesituationen ausgestattet wurde. Zur Vorbereitung auf verschiedene Notfälle wurde für den Bereich Rettungsdienst ein Simulationsraum mit entsprechender Simulationstechnik eingerichtet. Vier Besprechungs- und Arbeitsräume, ein Konferenz- und ein Veranstaltungsraum, Büros, eine Bibliothek sowie Archiv und Lager vervollständigen das neue Heim der Akademie. Die Schulung der Azubis wurde selbst während des Umzugs mittels des bislang bewährten Hybrid- und Distanzunterrichts fortgesetzt. In das Bestandsgebäude der AGewiS an der Steinmüllerallee 11 wird demnächst das Gesundheits- und Bildungszentrum des Klinikum Oberberg einziehen.

Beispielhafte Entwicklung

1981 gründete der Kreis aufgrund eines Kreistagsbeschlusses an der VHS Oberberg das Fachseminar für Altenpflege, die Bezirksregierung Köln sprach die staatliche Anerkennung aus. 1995 erweiterte das Fachseminar sein Angebot in der Altenpflegeausbildung und entwickelte Fort- und Weiterbildungen. Diese Entwicklung führte zur Gründung des Fachseminars Pflegeberufe (2000). Schließlich gründete der Kreis 2009 die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren „AGewiS“ und Ende 2011 erfolgte der Umzug in ein neues Gebäude auf dem Steinmüllergelände. Seit 2014 ist die AGewiS die erste „eigenbetriebsähnliche Einrichtung“ des Kreises, deren Leitung Kreisdirektor Klaus Grootens übernommen hat. 2015 wurde zudem die staatlich anerkannte Rettungsfachschule gegründet.