Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Von Bahn 1 bis 16 erwartet die Golfenden dort ein Riesenspaß Image 1
Anzeigen

Der Looping ist die längste Bahn auf der Anlage. Bild: ak

ANZEIGE

Den Ball gekonnt ins Loch führen Von Bahn 1 bis 16 erwartet die Golfenden dort ein Riesenspaß

9.05.2022

Minigolfer können sich das Golfbag sparen, denn sie benötigen nur einen Schläger. Gespielt wird mit den klassischen Minigolfbällen. Ein Minigolfschläger ähnelt einem Golf-Putter. Nach dem Check-in zum Adventure Golf Lüderich geht es direkt auf Bahn 1. Dort ist der Förderturm original abgebildet. Betreiberin Sabina Henrich ist begeistert davon, denn damit werden die Spielenden nicht nur direkt gefordert, sondern haben im Hintergrund zum Vergleich das Original des Förderturms Lüderich.

Förderwagen und Stollen

Nach der Schließung der Grube Lüderich 1978 wurden die Förderwagen aneinander gehängt und den Berg hinuntergestoßen. Durch ihre Kontakte zu ehemaligen Bergwerksleuten gelang es Henrich zwei der Förderwagen in einer „Bergungsaktion“ mit einem Bagger auszugraben. Der eine stammt aus dem Jahre 1950 und ist verzinkt. Der andere datiert von 1930 und ist aus Eisen. Beide sind nun fest eingebaut in die Anlage. Eine besondere Herausforderung sei es gewesen, einen originalen Bergwerksstollen nachzubilden. „Da habe ich lange überlegt, wie das wohl hinzubekommen ist“, sagt Henrich. Als Anschauungsobjekt diente ihr ein Bergwerksstollen, der im Heimatmuseum nachgebaut wurde. Letztlich, so Henrich, stand fest, der Stollen musste aus Stein sein. Aus dem Wald am Lüderich konnte sie alte Baumstämme holen, die nun als Stützen verzieren. Ein Grubentelefon, das ersteigert wurde, fand ebenfalls im „neuen“ Stollen seinen Platz. Eine Grubenlampe schenkte Siegfried Raimann. Seine alten Bergwerksstiefel stiftete Wolfgang Taudt. Sie haben vor dem Stollen ihren Platz gefunden.

VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen

Zweigeteilte Anlage

Die Minigolfanlage ist zweigeteilt. Auf der linken Seite finden sich viele Details zur Bergwerkshistorie. Auf der rechten Seite ist dann „Indianer Jones“-Land. Dort taucht man in den mexikanischen Regenwald ein. Dort wurde der Mayatempel nachgebaut und man sieht die nachgebaute Skulptur, die Indianer Jones aus dem Tempel mitnehmen und durch einen Sandsack ersetzen wollte. Als er dies tat, brach der Mayatempel zusammen. Und so liegen eigene umgestürzte Säulen auf der Bahn. Am Ende steht die Schatzkiste – bevor man diese erreicht, heißt es, über eine Schlucht mit Schlangen zu spielen.


"Nicht nur spielen, sondern auch viel entdecken"


Looping und mehr

Die längste Bahn auf dem Adventure-Golf-Parcours ist die Loopingbahn mit ihrem Förderrad. Sie misst etwa 15 Meter. Welche Bahn letztlich die Schönste ist, liegt im Auge des Betrachters. Ob es mit Schwung den Förderturm hoch geht oder geschickt durch den Bergwerksstollen – Spaß macht es auf jeden Fall. Geöffnet ist Adventure Golf Lüderich dienstags bis freitags von 12 bis 20 Uhr sowie am Wochenende von 10 bis 20 Uhr. Gestartet werden kann in einer Gruppe bis zu fünf Mitspielern. Zur Minigolfpartie antreten können alle ab sechs Jahren. Eine Onlinebuchung ist notwendig. Infos gibt es auf:

» gc-luederich.de/adventuregolf